Alle aktuellen Informationen

Aufenthalt

Teaser I

Erlass Ausbildungsduldung NRW

01.06.2018

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW hat am 17.05.2018 einen Erlass zur Ausbildungsduldung veröffentlicht. Dieser Erlass ersetzt die vorherigen des (früheren) Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW vom 21.12.2016 und vom 19.06.2017 und erklärt alle Teile der Anwendungshinweise des Bundesinnenministeriums mit den kenntlich gemachten NRW-spezifischen Ergänzungen für verbindlich.

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

E-Book “#Ankommen. Junge Geflüchtete in NRW”

01.06.2018

Die Stiftung Bürgermut und die Bertelsmann Stiftung haben mit dem Programm #Ankommen Initiativen, Projekte, Ehren- und Hauptamtliche, die mit jungen Geflüchteten in NRW arbeiten, unterstützt. Nun beschreibt eine umfangreiche Broschüre besondere Einzelprojekte, gibt Hinweise und Tipps zu vergleichbaren Projekten und stellt die Ergebnisse von Barcamps, Workshops und Stipendienprogramm dar. 

mehr

Digitalisierung

Teaser I

rückenwind+ - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft

01.06.2018

Das ESF-Bundesprogramm „rückenwind+ – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ unterstützt den zukünftigen Weg der Sozialwirtschaft. Ziel des Programms 'rückenwind+' ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer integrierten und nachhaltigen Personal- und Organisationsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden zu fördern und zu erhalten. Besonderer Bedeutung wird der „Arbeit 4.0 – Personal- und Organisationsentwicklung vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung“ eingeräumt. Der fünfte Aufruf zum Interessenbekundungsverfahren in rückenwind+ startet am 16. Juli 2018. (Frei-)gemeinnützige Träger können sich noch bis zum 21. September 2018 für eine Förderung bewerben.

mehr

Wohnen

Teaser I

Zunehmende sozialräumliche Spaltung in deutschen Städten

01.06.2018

Arme Menschen leben in deutschen Städten zunehmend konzentriert in bestimmten Wohnvierteln. Auch junge und alte Menschen sind immer seltener Nachbarn. Das zeigt eine neue Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), die für 74 Städte die Entwicklung der sozialräumlichen Segregation von 2005 bis 2014 analysierte. In etwa 80 Prozent der untersuchten Städte hat die Konzentration der Menschen, die Grundsicherung nach SGB II beziehen, in bestimmten Stadtvierteln zugenommen; vor allem in Ostdeutschland. Überraschenderweise entschärft ein höherer Anteil an Sozialem Wohnungsbau diese Entwicklung nicht; vielmehr verstärkt dieser den Trend, da Sozialwohnungen oft in ohnehin sozialschwachen Stadtvierteln zu finden sind.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

12./13.11.2018: Grundlagen der Arbeit mit Hoch-Risiko-Klientel – “Systemsprenger” in Schule und Jugendhilfe

01.06.2018

Immer wieder sind Pädagog*innen in Handlungsfeldern der Jugendhilfe, Schule aber auch Justiz-Sozialarbeit damit konfrontiert, dass Kinder und Jugendliche offenbar durch Unterstützungsangebote nicht mehr erreichbar erscheinen. Aufgrund ihrer schweren Verhaltensstörungen und massiv provozierender und grenzverletzender Handlungen werden sie durch die einzelnen Systeme „hindurchgereicht“, bis sie letztlich in einer Pendelbewegung zwischen Jugendhilfe, Straßenszene, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendjustizvollzugsanstalt hängenbleiben und vor den Augen des Hilfesystems zu „hoffnungslosen Fällen“ werden. Die Kinderschutz-Zentren bieten eine Fortbildung an, die Fachkräften Grundlagen der Arbeit mit dieser Zielgruppe vermitteln und Impulse für die konkrete Arbeit weitergeben möchte. 

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Rückblick: Die Katholische Jugendsozialarbeit auf dem 101. Deutschen Katholikentag – Teil 1

23.05.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 165 / 2018

mehr

Bildung

Teaser I

Stellenausschreibung: Referent/in „Jugend + Bildung“

18.05.2018

Die Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen e.V. (LAG KJS NRW) sucht zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referenten/Referentin im Feld „Jugend+Bildung“ mit den Schwerpunkten „Soziale Arbeit an Schule“ sowie „Digitale Bildung“, befristet zunächst auf zwei Jahre mit einem Beschäftigungsumfang von 50%. Dienstort ist Köln.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Interessenbekundungsverfahren "Ausbildungsprogramm NRW"

18.05.2018

Das Arbeits- und Sozialministerium NRW hat einen Programmaufruf zum Interessenbekundungsverfahren für das bereits angekündigte 'Ausbildungsprogramm NRW' (2018 - 2020) veröffentlicht. Das Programm verfolgt das Ziel, den strukturellen Ungleichgewichten auf dem Ausbildungsmarkt in NRW entgegenzuwirken. In Regionen mit einer ungünstigen Ausbildungsmarktlage können in den nächsten beiden Jahren jeweils 1000 zusätzliche Ausbildungsstellen eingerichtet werden. Sie werden in Kursgrößen von 12, 24, 36 oder 48 Plätzen auf die Städte und Kreise mit fehlenden Ausbildungsstellen verteilt. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen geeignete Jugendliche vor. Die Ausbildungsverträge, nur in 'marktgängigen Berufen' nach BBiG oder HwO, werden mit dem Betrieb abgeschlossen; der Träger akquiriert die Ausbildungsstellen und begleitet und unterstützt die Maßnahmeteilnehmer_innen im Hinblick auf einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Frist zur Einreichung der Interessenbekundungen ist der 08.06.2018

mehr

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

Arbeitshilfe: "Die Sicherung des Lebensunterhalts während einer Ausbildung für junge Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung" 

18.05.2018

Wenn junge Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung eine Ausbildung beginnen, aber ihren Lebensunterhalt nicht durch ihre Ausbildungsvergütung decken können, stehen ihnen in vielen Fällen auch keine Ausbildungsfördern oder Sozialhilfe zur Verfügung. Die Folge ist oftmals der Ausbildungsabbruch, weil das Existenzminimum nicht gesichert ist. Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die detaillierte Hinweise zur Problematik der Sicherung des Lebensunterhalts während der Ausbildung gibt. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufshandlungen erkennen und benennen!

18.05.2018

Junge zugewanderte Menschen verfügen oftmals noch nicht über ausreichende Kenntnisse fachsprachlicher Begriffe, die für den Berufseinstieg äußerst wichtig sind. Die Bertelsmann Stiftung hat relevante Begriffe aus acht Berufen in fünf Sprachen übersetzt; zukünftig sollen 30 Berufe beschrieben werden. Ergänzt werden die Übersetzungen durch vertiefende Lernmaterialien für den berufssprachlichen Unterricht. 

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

Mobbing an Berufsschulen

18.05.2018

Viele Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen sind mit Mobbing konfrontiert. Lehrkräfte bekommen davon häufig nichts mit. Das DJI hat in einer Untersuchung Mobbing-Fälle in acht Berufsschulklassen untersucht und dazu Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler befragt. Im Interview erklärt DJI-Wissenschaftlerin Tatjana Mögling die Ursachen. 

mehr

Migration

Teaser I

28.05.2018: Eröffnung „Virtuelles Migrationsmuseum“ 

18.05.2018

Ende Mai eröffnet das Virtuelle Migrationsmuseum. DOMiD, das Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland, hat zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) dieses einzigartige Projekt realisiert. Im Virtuellen Migrationsmuseum durchlaufen die Besucher_innen animierte Straßenszenen und Gebäude und setzen sich mit inszenierten Objekten der Migrationsgeschichte auseinander. Das digitale Lernangebot umfasst Arbeits-, Zwangs- und Binnenmigration sowie neue Formen der Mobilität und führt von der Vergangenheit in die Gegenwart.  

mehr

Digitalisierung

Teaser I

Digitale Spiele in der Jugendarbeit

18.05.2018

Im Rahmen des Projekts „Ethik und Games“ entwickelten und erprobten Jugendliche im Alter von 14 bis 24 Jahren uzusammen mit pädagogischen Fachkräften Methoden, Materialien und Projekte, die sich zur kritischen und kreativen Auseinandersetzung mit ethisch-moralischen Fragestellungen in der digitalen Spielekultur eignen. Ziel war es, Medienkompetenz im Umgang mit digitalen Spielen und darüber auch die selbstbestimmte und reflektierte Teilhabe am kulturellen Handlungsfeld digitale Spiele zu fördern. Entstand ist eine Broschüre, die sich für den niedrigschwelligen Einsatz mit Jugendlichen eignet. Sie kann aber auch modifiziert und mit anderen Zielgruppen bzw. in anderen Praxisfeldern genutzt werden. 

mehr

Migration

Teaser I

Förderung von Integrationsprojekten in 2019

04.05.2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert im Auftrag des Bundesinnen- und des Bundesjugendministeriums zusätzlich zu den gesetzlichen Integrationsangeboten sozialräumliche Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwander*innen. Projekte werden hier insbesondere zu den Themenschwerpunkten Werte, Vorurteile, Koordination in der Integrationsarbeit, Identitätsbildung und Teilhabe gefördert. Die erste Antragsfrist für den insgesamt zweistufigen Prozess ist der 15.06.2018.

mehr

Fortbildung-Tagungen

Teaser I

Bildungsscheck NRW: Neue Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung von Fachkräften

04.05.2018

Der Bildungsscheck NRW unterstützt die berufliche Weiterbildung von kleinen und mittleren Betrieben sowie von Selbstständigen und Arbeitnehmer*innen. Die ab 30. April 2018 geltenden veränderten Zugangsbedingungen ermöglichen nun auch neue Formen der Weiterbildung wie online-basierte Fortbildungen und E-Learning bzw. innerbetriebliche Seminare.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Onlinekurs zum Thema „Schutzkonzepte“

04.05.2018

Damit Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrung auch in (pädagogischen) Einrichtungen sichere Orte vorfinden, an denen sie vor körperlicher, emotionaler und sexualisierter Gewalt geschützt sind und Entwicklungs-, Bildungs- sowie Teilhabechancen nutzen können, müssen entsprechende Schutzkonzepte implementiert sein. Das Verbundprojekt SHELTER bietet für Mitarbeiter*innen in solchen Organisationen eine kostenfreie online-basierte Weiterbildung an.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Handbuch zum Umgang mit legalen wie illegalen Drogen, Medien und Ernährung in der Heimerziehung 

04.05.2018

Wie können Fachkräfte in der stationären Jugendhilfe auf welches Konsumverhalten frühzeitig und erfolgversprechend reagieren? Das Handbuch, das von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen und dem LWL in zweiter Auflage herausgegeben wird, nimmt alle praxisrelevanten Aspekte dieser Frage auf und gibt konkrete Hinweise zur Umsetzung in den Arbeitsalltag. Checklisten, Erfassungsbögen und weitere Bausteine zur konzeptionellen Integration von Suchtprävention in das Gesamtkonzept runden diese umfangreiche Publikation ab. 

mehr

Inklusion

Teaser I

Broschüren zu „Glücksspiele“ und „Medikamente“ in Leichter Sprache 

04.05.2018

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat zwei neue Broschüren in Leichter Sprache veröffentlich. Die beiden Veröffentlichungen „Glücksspiele sind riskant“ und „Medikamente - ab wann sind sie gefährlich?“ beschreiben Risiken und die Folgen des Glücksspielens und der Medikamenteneinnahme und geben Informationen zu Hilfeangeboten.

mehr

Finanzielle Förderung

Teaser I

Jugendwettbewerb buntblick gegen Rassismus

04.05.2018

Angesichts von gesellschaftlichem Rassismus und aktueller Debatten um Zuwanderung will der Landesjugendring NRW ein deutliches Zeichen setzen gegen Diskriminierung, gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung. Er verleiht den Preis buntblick in den Kategorien Jurypreis, Publikumspreis und Sonderpreis. Ausgezeichnet werden Jugendprojekte, die sich für eine vielfältige Gesellschaft und gegen Rassismus einsetzen. Bis zum 15.09.2018 können sich Jugendliche bis 27 Jahren mit ihrem Projekt bewerben. 

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Meine Sprache, meine Position. Wie Worte Gesellschaft verhandeln. Anregungen für einen kritischen Sprachgebrauch

27.04.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 164 / 2018

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC