Erwerbsbeteiligung

Arbeit

Teaser I

Integration von Arbeitslosengeld-II-Empfängern in den Arbeitsmarkt

02.02.2018

Nehmen erwerbslose Arbeitslosengeld-II-Empfänger eine Arbeit auf, handelt es sich häufig um Helfertätigkeiten im Niedriglohnbereich. Diese Beschäftigungen enden oft bereits nach einigen Monaten wieder. Für fast die Hälfte der ALG-II-Empfänger, die aus der Erwerbslosigkeit heraus eine Beschäftigung aufgenommen haben, war dies laut einer Studie des IAB bereits mindestens die fünfte Beschäftigungsaufnahme in den letzten fünf Jahren. Die Forscher stellten dabei auch einen starken Zusammenhang zwischen kurzen Beschäftigungsdauern und dem Qualifikationsniveau fest. Eine nachhaltige Integration in Arbeit bleibt damit vor allem bei Menschen ohne abgeschlossener Berufsausbildung schwierig.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Berufliche und soziale Integration von Menschen mit einer Suchterkrankung

02.02.2018

Die Wahrscheinlichkeit, langzeitarbeitslos zu sein, ist bei Menschen mit Suchterkrankungen überdurchschnittlich hoch. Dabei trägt die berufliche und soziale Integration dieser Menschen wesentlich zur nachhaltigen Überwindung einer Abhängigkeitserkrankung bei. Die Landeskoordinierungsstelle berufliche und soziale Integration Suchtkranker in NRW beschreibt in ihrer aktuellen Broschüre Projekte, die den Zugang zum schulischen und beruflichen Bildungssystem und zum Arbeitsmarkt für suchtkranke Menschen verbessern. 

mehr

Arbeit

Teaser I

Arbeitsmarktteilhabe bei (Spät-)Aussiedlern

12.01.2018

Nach Angaben der Bundesregierung lag die Erwerbslosenquote von (Spät-)Aussiedlern in Deutschland im Jahr 2016 bei vier Prozent und war damit genauso hoch wie die gesamtdeutsche Quote. Die Erwerbstätigenquote stieg seit 2007 kontinuierlich an und betrug rund 74 Prozent in 2016. Damit lag sie um 10 Prozent höher als noch im Jahr 2007. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC