Erwerbsbeteiligung

Arbeit

Teaser I

Landesweit gültiges Azubiticket in NRW

19.07.2019

Um die Mobilität von Auszubildenden zu fördern, hat die Landesregierung die Einführung des landesweiten Azubitickets „NRWupgrade“ zum 1. August 2019 beschlossen. Für 20 EUR zusätzlich zu den regionalen Azubi-Abonnements für Bus und Bahn können die Auszubildenden NRW-weit pendeln. Die Landesregierung ruft Ausbildungsbetriebe dazu auf, freiwillig einen Teil der Kosten zu übernehmen, um so als Betrieb noch attraktiver zu werden.

mehr

Arbeit

Teaser I

Finanzierungshilfen für weltweite berufliche Auslandsaufenthalte

19.07.2019

Wer seine berufliche (Aus-)Bildung im Ausland erweitern oder verbessern möchte, kann dies in vielen Ländern weltweit machen. Die Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS) stellt eine Datenbank zur Verfügung, auf der Interessierte nach Förderprogrammen zum beruflichen Lernen im Ausland recherchieren können.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

NRW: 53.000 junge Menschen suchen weiterhin einen Ausbildungsplatz

05.07.2019

Auch wenn kurz vor dem Beginn der Sommerferien noch ca. 47.700 Ausbildungsstellen unbesetzt sind, suchen noch rund 53.000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz. Die Mehrzahl der jungen Ausbildungsplatzsuchenden haben zudem noch keinen Plan B, falls es mit der Lehrstelle nicht klappt: Nur etwa 11.000 Bewerber*innen gelten als potentiell versorgt, da sie schon über eine Alternative zur Ausbildung wie zum Beispiel einen Platz in einer weiterführenden Schule verfügen. Als Gründe dafür, dass Unternehmen und Ausbildungssuchende nicht zueinander finden, sind neben der regionalen Ungleichverteilung der freien Ausbildungsstellen und der unversorgten Jugendlichen vor allem die mangelnde Attraktivität der angebotenen Berufsbilder zu nennen.

mehr

Arbeit

Teaser I

Berufswahl ist abhängig von Schulabschluss und Geschlecht

05.07.2019

Nach wie vor konzentrieren sich viele Jungen* und Mädchen* bei ihrer Ausbildungswahl auf geschlechtsspezifische Berufsbilder. Unabhängig vom erreichten Schulabschluss entschieden sich 38 Prozent der Frauen* für eine Ausbildung in einem der geschlechtsspezifischen Top-5-Berufe; bei Männern* lag die Quote hingegen nur bei 22 Prozent. Auch der Schulabschluss beeinflusst die Auswahl der Berufe: Junge Menschen mit höheren Abschlüssen können Ausbildungsberufe ergreifen, die andere mit niedrigerem Abschluss beispielsweise aufgrund der Einstellungsvoraussetzungen oder der Bewerbersituation häufig verwehrt bleiben. So sind vier der Top-5-Berufe von Ausbildungsneulingen mit Hochschul- oder Fachhochschulreife nicht in den Top 5 der anderen Abschlüsse zu finden. Damit gehen auch nach Beendigung der Ausbildung deutliche Verdienstunterschiede zwischen den Top-Berufen einher.

mehr

Arbeit

Teaser I

Vermächtnis-Studie 2019

07.06.2019

Welche bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse sollten an die künftigen Generationen weitergeben bzw. weiterempfohlen werden und wovon sollte eher abgeraten werden? Diesen Fragen geht die repräsentative Studie „Das Vermächtnis. Wie wir leben wollen und was wir dafür tun müssen“ nach, die bereits das zweite Mal durchgeführt wurde. Die Ergebnisse geben Aufschluss, wie ist es um den Zusammenhalt in der Gesellschaft bestellt ist, wo die Herausforderungen bei den Themen Arbeit, Wohnen, Liebe, Gesundheit, Kommunikation, Besitz liegen und wo politisches Handeln ansetzen sollte.

mehr

Arbeit

Teaser I

Mit modularer Qualifizierung zum Berufsabschluss - das Kölner Bildungsmodell

22.03.2019

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 175 / 2019

mehr

Arbeit

Teaser I

Faktenblatt zu Vertragslösungen von Ausbildungsverträgen

15.03.2019

Der Anteil der Vertragslösungen von betrieblichen Ausbildungsverträgen an allen Neuabschlüssen (Vertragslösungsquote) ist über die letzten fünf Jahre für Frauen auf 25,9 Prozent und für Männer auf 25,7 Prozent leicht angestiegen. Hatten Frauen in der Vergangenheit deutlich häufiger ihren Vertrag aufgelöst, hat sich der Geschlechterunterschied im Jahr 2016 fast nivelliert. Das neue Faktenblatt der Initiative Klischeefrei fasst die Auflösungsquoten über die letzten Jahre und die Gründe für eine vorzeitige Vertragslösung zusammen. 

mehr

Bildung

Teaser I

Qualifikationsbedarf bei jungen Menschen im SGB II-Langzeitbezug

08.02.2019

Laut der Statistik der Bundesagentur für Arbeit vom September 2018 war nahezu die Hälfte der unter 25-jährigen Erwerbsfähigen Langzeitbezieher*innen von SGB II. Der Anteil im Vergleich zum Vorjahr stieg um 12 Prozent, obwohl es insgesamt weniger Jüngere im Hartz-IV-Bezug gab. Zwar stehen nicht alle aus dieser Gruppe dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, da sie bspw. die Schule oder eine andere Bildungsmaßnahme besuchen. Die Autorin der Plattform „O-Ton Arbeitsmarkt“ weist aber darauf hin, dass von denen, die dem Arbeitsmarkt auch tatsächlich zur Verfügung standen, kaum eine*r eine abgeschlossene Berufsausbildung absolviert hat und fast jede*r Dritte der jüngeren Langzeitbezieher*innen keinen (Haupt-)Schulabschluss besaß. Gerade die Zahl der wenig Qualifizierten sei in den letzten Jahren gestiegen. 

mehr

Arbeit

Teaser I

NRW: landesweit gültiges Azubi-Ticket ab 01.08.2019

01.02.2019

Das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und die Verkehrsverbünde in Nordrhein-Westfalen haben die Einführung eines landesweiten Azubi-Tickets zum 01.08.2019 vereinbart. Bei den derzeit gültigen Preisen für verbundweite Tickets wird der Gesamtpreis für das Azubi-Ticket bei maximal 82 Euro im Monat liegen.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC