Junge Flüchtlinge

Migration

Teaser I

Integration junger volljähriger Zugewanderter

12.10.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 170 / 2018

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

"Digital Streetwork" in der Asyl- und Migrationsberatung

28.09.2018

Viele Geflüchtete nutzen intensiv soziale Medien, um sich über die für sie relevanten Fragen zu informieren und sich auszutauschen. Dabei kann das Risiko auftreten, dass nur »halbrichtige« oder auch schlichtweg falsche Informationen mit einem hohen Verbreitungsgrad und mit hoher Geschwindigkeit kursieren. Vor allem Menschen in der Beratung und Unterstützung sind damit konfrontiert, wenn sich Geflüchtete mit diesen Informationen an sie wenden. Der Informationsverbund Asyl und Migration e.V. hat in einer Publikation Untersuchungsergebnisse zum Informationsverhalten von Geflüchteten zusammengetragen und gibt Hinweise, wie professionelle Informations- und Beratungsarbeit in den sozialen Medien angeboten und weiterentwickelt werden kann.

mehr

Bildung

Teaser I

Das Recht auf Bildung gilt überall! 

28.09.2018

Mit einem Appell zum Weltkindertag 2018 macht die Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge auf das Recht auf Bildung für junge Geflüchtete aufmerksam. Vor allem mit dem Blick auf die mehr als 1.000 Kindern und Jugendlichen, die in den Landesunterkünften monate-, teils jahrelang nicht die Schule besuchen können, fordert die Aktionsgemeinschaft wie bereits 2017 die Schulpflicht von Anfang an und ein Ende solcher Verstöße gegen die UN-Kinderrechtskonvention. Zudem sollten auch außerschulische Bildungsangebote wie aus der Jugend(sozial-)arbeit in den Alltag der Aufnahmeeinrichtungen verstärkt integriert werden.

mehr

Bildung

Teaser I

Maßnahmen der Länder für junge Geflüchtete

07.09.2018

In den Bundesländern gibt es eine Vielzahl an Angeboten zur systematischen Integration junger Geflüchteter in das Schul- und Ausbildungssystem. Die Servicestelle Bildungsketten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)  hat eine Befragung zu Schwerpunkten der Angebote, Entwicklungen und Herausforderungen durchgeführt und in einer Übersicht zusammengefasst.

mehr

Jugendmigrationsdienste

Teaser I

Gemeinsam klappt’s. Integrationschancen für junge erwachsene Flüchtlinge in NRW (IfjeF)

07.09.2018

Viele junge volljährige Flüchtlinge stehen bei ihren Integrationsbemühungen vor besonderen Herausforderungen, weil sie oft keinen Zugang zur Schule und Jugendhilfe haben, von anderen Förderangeboten ausgeschlossen sind oder es Probleme bei der Anerkennung bzw. dem Nachholen von Schulabschlüssen gibt. Seit 2017 arbeitet das Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration NRW u.a. mit Vertreter*innen von ausgewählten Kommunalen Integrationszentren und Jugendmigrationsdiensten zusammen, um Praxiserfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Zielgruppe zu reflektieren. Daraus entstand eine Handreichung, die Erfahrungen und Anregungen aus der Praxis sammelt und Empfehlungen für eine gelingende Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene formuliert.

mehr

Gesundheit

Teaser I

 „Refugeekids NRW“ – Umgang mit Traumatisierungen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

03.08.2018

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm erstellt im Rahmen eines vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen  geförderten Projektes einen Online-Kurs zu Themen, die im Kontext der Betreuung von geflüchteten Minderjährigen wichtig sind. In fünf Modulen erhalten die Teilnehmenden Informationen über Migration, Interkulturalität und Kultursensibilität, das Hilfesystem, die rechtliche Situation und damit verbundene Herausforderungen, Traumatisierung bei minderjährigen Flüchtlingen sowie Unterstützung und Hilfe. Zielgruppe des Kurses sind in NRW tätige Fachkräfte im pädagogischen oder gesundheitsbezogenen Bereich.

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

Aufruf „Solidarität statt Heimat“

03.08.2018

In diesen Tagen werden in der Politik die Stimmen nach Abschottung und Grenzsicherung immer lauter. Die Rechte von Geflüchteten werden durch die Einschränkung des Familiennachzugs und die geplanten AnKER-Zentren massiv beschnitten.  Vielerorts scheinen die rechtspopulistischen Forderungen der einzig maßgebliche Ausdruck der aktuellen gesellschaftlichen Stimmungslage zu sein. Die Hilfsorganisation medico international und Kritnet (Labor für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung an der Universität Göttingen) wollen mit ihrem Aufruf Solidarität mit Migrantinnen und Migranten bekunden und eine Gegenstimme bilden. Über 16.000 Unterzeichner/-innen haben sich bereits angeschlossen. 

mehr

Aufenthalt

Teaser I

Aktuelle Studie zum Thema „Unbegleitete Minderjährige in Deutschland“

06.07.2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat gemeinsam mit dem Europäischen Migrationsnetzwerk eine Fokusstudie zur Situation Unbegleiteter Minderjähriger in Deutschland veröffentlicht. Darin werden zum einen Fragen der Unterbringung, Versorgung und Betreuung, der Integration und der Rückkehr der unbegleiteten Minderjährigen behandelt, zum anderen auch die gesellschaftliche Diskussion skizziert. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Eckpunktepapier zu jungen Geflüchteten in der Jugendförderung

15.06.2018

Mit ihrem Eckpunktepapier, das die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter im Mai 2018 verabschiedet hat, weist sie auf die Notwendigkeit hin, die bestehenden Strukturen der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes zur nachhaltigen Integration junger Geflüchteter zu stärken sowie bedarfsgerecht weiterzuentwickeln bzw. auszustatten. Sie benennt für die entsprechenden Felder auch spezifische Potentiale und Herausforderungen.

mehr

Migration

Teaser I

Ankommen in Nordrhein-Westfalen

15.06.2018

Um Geflüchteten noch gezielter Unterstützung bei der Orientierung vor Ort zu geben, hat das Integrationsministerium die Webplattform “Ankommen.nrw“  aktualisiert. Interessierte erhalten wesentliche Informationen über wichtige Anlaufstellen für die erste Orientierung sowie über Themen, wie Beratung und Begleitung. Außerdem werden wichtige Begriffe aus dem Alltag erläutert und auf weitere Informationsquellen hingewiesen. Auch Helfer*innen, Familienangehörige, Verwandte oder Bekannte können sich informieren, wie sie unterstützen können. Die Informationen steht in Deutsch, Englisch, Französisch, Tigrinisch, Arabisch und Dari zur Verfügung. 

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC