Jugendhilfe

Die Kinder- und Jugendhilfe soll junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern. Sie soll dazu beizutragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen. Diese Grundsätze und Ziele legt § 1 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG/SGB VIII) fest. Manche jungen Menschen sind wegen sozialer Benachteiligung oder individuellen Beeinträchtigungen im erhöhten Maße auf Unterstützung angewiesen. Ihnen garantiert § 13 SGB VIII sozialpädagogische Hilfen (Abs. 1), sozialpädagogisch begleitete Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (Abs. 2) und die Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen (Abs. 3). Das ist der rechtliche Rahmen der Jugendsozialarbeit als eines Teilgebietes der Kinder- und Jugendhilfe. Die „Hilfen zur Erziehung“ gehören zwar nicht zur Jugendsozialarbeit, aber der entsprechende Passus in § 27 fordert, dass jungen Menschen bei Bedarf Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen angeboten werden, und bezieht sich dabei wiederum auf § 13. Die Angebote der Jugendsozialarbeit sollen mit den Maßnahmen der Schulverwaltung, der Bundesagentur für Arbeit, Trägern der betrieblichen und außerbetrieblichen Ausbildung sowie Trägern von Beschäftigungsangeboten vor Ort abgestimmt werden.

Die Kinder- und Jugendhilfe entwickelt sich kontinuierlich weiter – zum einen durch eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit, indem sie Impulse gibt und Initiativen ergreift; zum anderen durch Herausforderungen und Anfragen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Aktuelle Querschnittsthemen wie Inklusion, Partizipation, Kinderschutz oder der Ausbau von Ganztagsschulen und vieles andere zählen dazu. Auch die Jugendsozialarbeit im engeren Sinne ist an diesen Entwicklungen beteiligt und verhält sich dazu.

Interessante aktuelle Trends und Perspektiven aus der Kinder- und Jugendhilfe tragen wir an dieser Stelle für Sie zusammen.

Jugendhilfe

Teaser I

 „Ökologie – Beteiligung – Protest. Themen in der Jugendsozialarbeit“

15.05.2020

Wie können Gerechtigkeit und Teilhabe für benachteiligte Jugendliche erhöht werden und wie gelingt Umweltbildung, die z. B. Gesundheitsförderung, Teilhabe an der Natur, eine Verkehrswende für alle und ein Bewusstsein für Konsumentscheidungen in den Mittelpunkt stellt? Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit greift in seiner aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift DREIZEHN diese Fragen auf und beleuchtet sie aus unterschiedlichen Perspektiven.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

CoronaSchVO und die landesgeförderte Jugend(sozial)arbeit – Neuregelung ab dem 04.05.2020

06.05.2020

Mit Veröffentlichung der neuen Corona-Schutzverordnung zum 04.05.2020 hat die NRW-Landesregierung weitere Öffnungen in den Bereichen der Freizeitstätten und Bildungseinrichtungen erlaubt. Nicht ausdrücklich erwähnt wurde darin, inwieweit Einrichtungen und Angebote der landesgeförderten Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit dazu gezählt werden. Mit dem erläuternden Erlass zur Corona-Schutzverordnung für die Jugendarbeit teilt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW mit, dass Angebote und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes grundsätzlich den außerschulischen Bildungsangeboten und Bildungseinrichtungen zuzurechnen sind, soweit sie nicht ausschließlich auf die Gestaltung von Freizeitaktivitäten ausgerichtet sind.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Neue Kommunikations- und Transferplattform für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe während der Corona-Krise

30.04.2020

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sind Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe erheblich in ihrer Arbeit betroffen. Damit sich pädagogische Fach- und Leitungskräfte gegenseitig zu neuen Ansätzen und Erfahrungen austauschen und unterstützen können, hat das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gemeinnützige GmbH in Kooperation mit der IGfH, der Stitftung Uni Hildesheim und dem DIJuF eine Kommunikations- und Transferplattform geschaffen. Zu finden sind dort aktuelle Hinweise, Empfehlungen und fachlich systematisierte Beispiele „guter Praxis“ mit dem Ziel, die Arbeitsfähigkeit der Kinder- und Jugendhilfe unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zu sichern und weiterzuentwickeln.

mehr

Corona

Teaser I

Arbeitshilfe zu Finanzierungsfragen in Zeiten von Corona

30.04.2020

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat auf seiner Webseite eine Arbeitshilfe und weitere Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen des SodEG, des Infektionsschutzgesetzes bzw. des Kurzarbeitergelds veröffentlicht. Die Unterlagen, die für die Mitgliedseinrichtungen des Paritätischen erstellt wurden, geben auch für andere Träger wichtige Hinweise zur Sicherung der Sozialen Dienste während der Corona-Pandemie. Der Stand der Informationen: 29.04.2020.

mehr

Corona

Teaser I

Informationen für Jugendämter und Jugendhilfeeinrichtungen

27.03.2020

Die Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben auch Auswirkungen auf Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) hat auf einer eigenen Seite Antworten zu vielen rechtlichen Fragen zusammengetragen, die für die Arbeit der Jugendämter und der Jugendhilfeeinrichtungen relevant sind. Neben dem FAQ-Bereich sind in einem Materialpool Dokumente wie Mustervereinbarungen, Arbeitsanweisungen veröffentlicht.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Diskurse und Praxen der Neuen Rechten in der Sozialen Arbeit in NRW

26.03.2020

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 185 / 2020

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Kostenheranziehung junger Menschen nach dem SGB VIII – Materielle Rechtfragen und Verfahren

13.03.2020

Kostenheranziehung in der Jugendhilfe ist immer wieder ein strittiges Thema in der Jugendhilfe. Das Bundesnetzwerk Ombudschaft in der Jugendhilfe hat zu dieser Thematik ein Rechtsgutachten bei Rechtsanwalt Benjamin Raabe in Auftrag gegeben, das Fragen beantwortet, z.B. zur Wiederaufnahme von Verfahren und der Rücknahme von bestandskräftigen rechtswidrigen Kostenbescheiden, zum Kindergeld, zu Einnahmen aus dem FSJ, zu BaföG und BAB.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Recht Relaxed

06.03.2020

Das Bundesjustizministerium hat für Kinder und Jugendliche die Webseite „Recht Relaxed“ veröffentlicht, auf der Informationen u.a. zu den Themen Erziehung, Gesundheit, Körper, Mobbing und Shopping gegeben werden: Was Kinder und Jugendliche alles dürfen, was andere dürfen und wo die Grenzen liegen. Sie erfahren zudem, wo sie Hilfe bei Fragen erhalten und was sie tun können, um nicht nur Recht zu haben, sondern auch Recht zu bekommen.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Aktiv werden! Für Demokratie – gegen Ausgrenzung. Eine pädagogische Handreichung für Multiplikator*innen

06.03.2020

Ausgrenzung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind mittlerweile in allen Teilen der Gesellschaft vorhanden. Sie betrifft zahlreiche Menschen in einer von Vielfalt und unterschiedlichen Lebenslagen geprägten Bevölkerung. Wie können Fachkräfte sich selbstbewusst gegen Ausgrenzung und für eine demokratische und vielfältige Gesellschaft eintreten? Die Diakonie hat eine Weiterbildung für ihre Mitarbeitenden durchgeführt und die Beschreibungen der Module sowie Hintergrundtexte und Methodenanleitungen in Form einer pädagogischen Handreichung veröffentlicht.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Aktualisierter Ratgeber „Was tun nach einem rechten oder rassistischen Angriff?“

28.02.2020

Bei rechter Gewalt handelt es sich oft um rassistisch, antisemitisch, antimuslimisch oder antiziganistisch motivierte Gewalt. Aber auch Menschen, die sich gegen rechte Aktivitäten und für Demokratie und Toleranz engagieren oder Gruppen angehören, die durch rechte Ideologien abgewertet werden, sind ebenfalls physischer oder psychischer Gewalt ausgesetzt. Der Ratgeber, der von der Opferberatung Rheinland (OBR) herausgegeben wird, informiert über Handlungsmöglichkeiten und Hilfen für Betroffene, Angehörige und Zeug*innen einer Gewalttat.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC