Jugendhilfe

Die Kinder- und Jugendhilfe soll junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern. Sie soll dazu beizutragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen. Diese Grundsätze und Ziele legt § 1 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG/SGB VIII) fest. Manche jungen Menschen sind wegen sozialer Benachteiligung oder individuellen Beeinträchtigungen im erhöhten Maße auf Unterstützung angewiesen. Ihnen garantiert § 13 SGB VIII sozialpädagogische Hilfen (Abs. 1), sozialpädagogisch begleitete Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (Abs. 2) und die Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen (Abs. 3). Das ist der rechtliche Rahmen der Jugendsozialarbeit als eines Teilgebietes der Kinder- und Jugendhilfe. Die „Hilfen zur Erziehung“ gehören zwar nicht zur Jugendsozialarbeit, aber der entsprechende Passus in § 27 fordert, dass jungen Menschen bei Bedarf Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen angeboten werden, und bezieht sich dabei wiederum auf § 13. Die Angebote der Jugendsozialarbeit sollen mit den Maßnahmen der Schulverwaltung, der Bundesagentur für Arbeit, Trägern der betrieblichen und außerbetrieblichen Ausbildung sowie Trägern von Beschäftigungsangeboten vor Ort abgestimmt werden.

Die Kinder- und Jugendhilfe entwickelt sich kontinuierlich weiter – zum einen durch eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit, indem sie Impulse gibt und Initiativen ergreift; zum anderen durch Herausforderungen und Anfragen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Aktuelle Querschnittsthemen wie Inklusion, Partizipation, Kinderschutz oder der Ausbau von Ganztagsschulen und vieles andere zählen dazu. Auch die Jugendsozialarbeit im engeren Sinne ist an diesen Entwicklungen beteiligt und verhält sich dazu.

Interessante aktuelle Trends und Perspektiven aus der Kinder- und Jugendhilfe tragen wir an dieser Stelle für Sie zusammen.

Jugendhilfe

Teaser I

Veröffentlichungen zu „verlorenen“ Jugendlichen

07.04.2017

Die Gruppe der sog. „verlorenen“, „abgekoppelten“ bzw. „exkludierten“ jungen Menschen, die temporär oder auch dauerhaft aus allen Hilfestrukturen der Kinder- und Jugendhilfe bzw. der Arbeitsmarktförderung herausfallen, wird seit längerer Zeit sowohl von wissenschaftlicher Seite wie auch von der Praxis thematisiert. Zur Situation dieser junger Menschen wurden verschiedenste Materialien und Filme veröffentlicht.

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Jugend im Fokus

31.03.2017

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 152 / 2017

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Empirische Befunde zur Kinder- und Jugendhilfe

24.03.2017

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik des DJI hat anlässlich des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags empirische Befunde zusammengestellt hat, die die Bedeutung der Kinder- und Jugendhilfe für das Aufwachsen junger Menschen veranschaulicht. Elf Thesen werden mit statistischen Angaben, grafischen Darstellungen und zusätzlichen Ausführungen erläutert.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe

24.03.2017

Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe veranstaltete im Dezember 2016 eine Fachtagung zur Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe. Darin wurden sowohl die Herausforderungen, aber auch Chancen erörtert, die sich aus verschiedenen inhaltlichen und strukturellen Perspektiven sowohl für das Aufwachsen von junge Menschen sowie für die Arbeit der Fachkräfte ergeben. Auf der Dokumentationsseite stehen ausgewählte Ergebnisse und Fachbeiträge zum Nachlesen zur Verfügung.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

31.05.2017: "Extrem... Radikal... Orientierungslos!? - Politischer und religiöser Radikalisierung von Jugendlichen vorbeugen"

24.03.2017

Neuere Jugendstudien weisen darauf hin, dass ein zunehmender Teil Jugendlicher »manifeste Vorbehalte« gegenüber Angehörigen anderer Nationalitäten zeigen und rechtspopulistische und auch rechtextreme Positionen einnehmen. Ebenso nimmt die Zahl der Jugendlichen zu, die sich religiös radikalisieren. In der Fachveranstaltung des Deutschen Caritasverbands und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz in Frankfurt soll den Ursachen rechtsextremer/ rechtspopulistischer und salafistischer Radikalisierung Jugendlicher nachgegangen und präventive  Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Hierzu stellen sich im Rahmen der Tagung zu beiden Phänomenen Netzwerke vor, die (auch) im Bereich der Prävention tätig sind.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Prävention, Kinderschutz und Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen

17.03.2017

Das Konzept der Prävention wird im Bezug auf das (gesunde) Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen oftmals als Königsweg betrachten, um gesundheitliche und soziale Probleme, Benachteiligungen und Kosten zu minimieren und Hilfebedarfe möglichst erst gar nicht entstehen zu lassen. Verschiedene aktuelle Gesetzesentwürfe nehmen präventive Ansätze besonders in den Fokus. Das Bundesjugendkuratorium macht in seiner Stellungnahme auf Möglichkeiten aber auch auf Grenzen von Präventionskonzepten aufmerksam und weist darauf hin, dass Präventionsansätze im breiten Kontext der Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe und weiterer gesellschaftlicher Bereiche betrachtet werden sollten.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

22./23.05.2017: Fachtagung „Intensivpädagogik – Übergänge gestalten“

17.03.2017

Zunehmend mehr Kinder und Jugendliche in der stationären Jugendhilfe befinden sich in intensivpädagogischen Settings. Viele davon werden zeitweise auch durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie betreut. Da diese Hilfen nicht auf Dauer angelegt sind, erleben die Kinder und Jugendlichen auch immer wieder Wechsel und Abbrüche. Wie sowohl die Kinder- und Jugendpsychiatrie als auch die Jugendhilfe zu gelingenden Übergängen beitragen können, soll im Rahmen einer Fachtagung diskutiert werden, die die Alexianer Martinistift GmbH in Nottuln veranstaltet.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Gesetzliche Verankerung von Schulsozialarbeit

24.02.2017

In Zusammenarbeit mit dem Kooperationsverbund Schulsozialarbeit hat die GEW eine Expertise zur gesetzlichen Verankerung von Schulsozialarbeit in Auftrag gegeben. Die von Prof. em. Peter-Christian Kunkel erstellte juristischen Expertise erläutert zunächst die grundsätzliche Konstruktion der beiden betroffenen Rechtssysteme (Kinder- und Jugendhilfe / Schulgesetze) sowie die rechtliche Normierung der Schulsozialarbeit  und analysiert die Probleme im geltenden Recht. Nach einer Reflektion von Möglichkeiten einer rechtlichen Absicherung macht der Autor einen konkreten Vorschlag für einen neu ins SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) einzufügenden Paragrafen.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Stellenausschreibungen

17.02.2017

Der Landesjugendring und FUMA Fachstelle Gender NRW suchen mehrere Fachkräfte an ihren Dienstsitzen in Düsseldorf bzw. Essen.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

15. Kinder- und Jugendbericht

03.02.2017

Mit dem Titel 'Zwischen Freiräumen, Familie, Ganztagsschule und virtuellen Welten - Persönlichkeitsentwicklung und Bildungsanspruch im Jugendalter' hat am 1. Februar das Bundeskabinett die Stellungnahme zum 15. Kinder- und Jugendbericht beschlossen. Der Bericht legt einen Schwerpunkt auf die Bedingungen, unter denen Jugendliche und junge Erwachsene heute aufwachsen. Er verweist zum einen auf die Herausforderungen (Qualifizierung, Verselbstständigung, Selbstpositionierung), mit denen sich junge Menschen konfrontiert sehen, analysiert aber zum anderen auch politische, gesellschaftliche und institutionelle Rahmenbedingungen, in denen das Aufwachsen sich vollzieht.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC