Gesundheit

Gesundheit

Teaser I

Neue Ergebnisse zur gesundheitlichen Situation von Kindern und Jugendlichen

16.03.2018

Das Robert-Koch Institut führt seit 2003 mit mehreren Erhebungswellen deutschlandweit die einzige Längschnittstudie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch. Für die sog. KiGGS-Studie werden die Kinder- und Jugendlichen untersucht und ihre Eltern zur allgemeinen Gesundheit ihrer Kinder, zu Übergewicht und Adipositas, körperlicher Aktivität, Konsum zuckerhaltiger Erfrischungsgetränke, Heuschnupfen und Asthma, Rauchverhalten sowie Rauchen in der Schwangerschaft befragt. Mit den nun vorliegenden aktuellen Ergebnissen aus der letzten Studie von 2014-2017 liegen nun auch Daten zur Gesundheitssituation und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden sowie zu Entwicklungen seit der ersten Studie vor.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Suchtgefahr der Social-Media-Nutzung bei Kindern und Jugendlichen

02.03.2018

Rund 100.000 Kinder und Jugendliche sind laut einer aktuellen Studie der DAK und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf abhängig von Social Media. Im Durchschnitt nutzen Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 17 Jahren rund zweieinhalb Stunden täglich soziale Medien, vor allem WhatsApp, gefolgt von Instagram und Snapchat. Die Forscher weisen darauf hin, dass mit der Länge und Häufigkeit der Nutzung auch das Suchtrisiko bei Kinder und Jugendlichen steige. Als besonders alarmierend ist der Zusammenhang zwischen Social-Media-Sucht und Depressionen zu sehen: Wer von sozialen Medien abhängig ist, hat ein höheres Risiko, an einer Depression zu erkranken als Nicht-Süchtige. Auch haben viele depressive Kinder und Jugendliche, die sich in die virtuelle Welt flüchten, ein höheres Risiko, abhängig zu werden.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Berufliche und soziale Integration von Menschen mit einer Suchterkrankung

02.02.2018

Die Wahrscheinlichkeit, langzeitarbeitslos zu sein, ist bei Menschen mit Suchterkrankungen überdurchschnittlich hoch. Dabei trägt die berufliche und soziale Integration dieser Menschen wesentlich zur nachhaltigen Überwindung einer Abhängigkeitserkrankung bei. Die Landeskoordinierungsstelle berufliche und soziale Integration Suchtkranker in NRW beschreibt in ihrer aktuellen Broschüre Projekte, die den Zugang zum schulischen und beruflichen Bildungssystem und zum Arbeitsmarkt für suchtkranke Menschen verbessern. 

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC