Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

Jugendberufshilfe

Teaser I

15.01.2021

Ausbildungsmarkt 2020: Rückgang der Ausbildungsverträge um 11 Prozent

Schon während des letzten Jahres deutete sich an, dass der Ausbildungsmarkt in Folge Corona-Pandemie einen erheblichen Rückgang verzeichnen musste. Zum Stichtag 30.09. fiel die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge infolge des sinkenden Angebots und der Nachfrage sowie der zunehmenden Passungsprobleme um 11,0 Prozent niedriger im Vergleich zum Vorjahr. Besonders betroffen von den Rückgängen waren u.a. die Tourismus- und Veranstaltungsbranche, das Hotel- und Gaststättengewerbe, aber auch Berufe wie Technische/-r Produktdesigner/-in, Werkzeugmechaniker/-in oder Mediengestalter/-in Digital und Print. Ausbildungsstellen im Handwerk, im Öffentlichen Dienst und in den Freien Berufen waren deutlich weniger betroffen; im Landwirtschaftsbereich stieg die Zahl der Verträge sogar leicht an.

Arbeit

Teaser I

15.01.2021

Matching-Programm für den Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen

Das Arbeitsministerium NRW fördert seit diesem Jahr vierzehn Matching-Berater*innen, die insbesondere in Regionen mit einer ungünstigen Bewerber-Stellen-Relation Betriebe mit offenen Ausbildungsplätzen gezielter mit Ausbildungsplatz suchenden jungen Menschen zusammen zu bringen sollen. Die Landesregierung möchte so Ausbildungsbetriebe bei der Sicherung ihres zukünftigen Fachkräftebedarfs unterstützen.

Nachhaltigkeit

Teaser I

15.01.2021

Neue Nachhaltigkeitsstandards bei Ausbildungsberufen ab 2021

Ab August 2021 gelten für Ausbildungsberufe neue Mindeststandards im Bereich „Umweltschutz und Nachhaltigkeit” – zumindest für diejenigen Berufe, die ab dem kommenden Jahr neu geordnet werden. Für alle anderen Ausbildungsberufe haben die neuen Standards Empfehlungscharakter. Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) hat zusammen mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung einen Leitfaden veröffentlicht, der Wege und Möglichkeiten zur Gestaltung nachhaltiger Lernorte aufzeigt.

Wohnen

Teaser I

15.01.2021

Kurzanalyse 1/2020: Wohnungslosigkeit in NRW weiterhin auf hohem Niveau

Die Zahl der erfassten wohnungslosen Personen ist 2019 gegenüber dem Vorjahr mit 4,9 Prozent zwar weniger stark gestiegen als in den Jahren zuvor. Dennoch hat sich die Zahl der erfassten wohnungslosen Personen in den letzten fünf Jahren insgesamt mehr als verdoppelt. Dies zeigt die vorliegende Kurzanalyse zur Wohnungslosigkeit in NRW, die das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW regelmäßig veröffentlicht. Vom Anstieg betroffen war insbesondere die Gruppe der anerkannten Asylbewerber*innen und Geflüchteten, die auf einem angespannten Wohnungsmarkt keinen bezahlbaren Wohnraum finden und beispielsweise in (Not-)Unterkünften untergebracht werden müssen. 20,2 Prozent der Wohnungslosen waren unter 18 Jahre alt. In dieser Gruppen waren fast doppelt so viele weiblich im Verhältnnis zu den männlichen Wohnungslosen.

Corona

Teaser I

15.01.2021

NRW: CoronaSchVO und FAQs rund um die Öffnung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit (Stand 12.01.2021)

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW hat aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens die 'Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2' aktualisiert. Die Landesjugendämter haben den dazu gehörigen Erlass des Jugendministeriums und die aktualisierte FAQ-Liste veröffentlicht. Diese werden auf den angegebenen Seiten regelmäßig aktualisiert.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

15.01.2021

Schulische und schulbegleitende Förderung und Initiativen für Kinder von Sinti- und Roma-Familien.

Viele Kinder aus Sinti- und Roma-Familien erfahren täglich, wie schwierig es ist, die allgemeinen Anforderungen, die von Schule und Gesellschaft formuliert werden, zu erfüllen. Dabei betont das Schulgesetz unter dem Leitgedanken der individuellen Förderung, das einzelne Kind in seiner jeweiligen Situation zu sehen. Die Bezirksregierung Arnsberg und die RAA-Hauptstelle NRW haben eine Handreichung veröffentlicht, die Lehrkräften und pädagogisch Interessierten helfen soll, die Hintergründe und Lebensumstände, die biografischen und politischen Brüche sowie die Traumatisierungen zu verstehen, die eine gleichberechtigte Chance auf gesellschaftliche Teilhabe für diese Kinder erschweren. Sie zeigt insbesondere, welche kostbare Sicherheit den Kindern durch ihre Familie, ihre Kultur und ihre Traditionen vermittelt wird, und wie nötig offenes Begegnen, Verstehen und Verständigen gerade in der Schule gebraucht werden. Schließlich finden Schulen in der Handreichung viele Beispiele und praktische Hinweise, wie sie ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag mit Kindern aus Sinti- und Roma-Familien fundierter gestalten können.

Rassismuskritik

Teaser I

15.01.2021

01/2021-06/20121: Workshopreihe „Rassismuskritik und Diversitätssensibilität – für eine faire(re) Gesellschaft!“

Eine offene Gesellschaft braucht neben veränderbaren Strukturen den Raum, um ”über den Tellerrand” zu schauen und neue Perspektiven einnehmen zu können. Das Integrationshaus e.V. und das Willi-Eichler-Bildungswerk veranstalten eine Workshopreihe, in der verschiedene Aspekte rund um die Themen Rassismus, Diskriminierung, Demokratie und Solidarität aufgegriffen werden. Neben der Vermittlung theoretischen Wissens sollen gemeinsam praktische Handlungsstrategien entworfen werden.

Politische Bildung

Teaser I

15.01.2021

26.01.2021: Jugendsozialarbeit und politische Bildung gemeinsam für Demokratie (online)

Aktuell sind zunehmend demokratiegefährdende politische Tendenzen hin zu den Extremen zu beobachten: Demokratiefeindliche Parteien, aber auch fundamentalistische Gruppen gewinnen an Zuwachs, während viele Menschen, gerade Jugendliche, an Halt verlieren. Zuletzt haben der Anschlag auf Samuel Paty in Frankreich und die Terrorakte in Dresden und Wien die Menschen erschüttert. Diesen Strömungen früh entgegenzuwirken und zu demokratischer Bildung und Partizipation von Jugendlichen beizutragen, ist eine der zentralen Herausforderung für politische Bildung und Jugendsozialarbeit an. Die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke e.V. (AKSB e.V.) und die BAG KJS laden ein zu einem Fach- und Autor*innengespräch anlässlich der aktuellen Buchveröffentlichung. Dabei soll über aktuelle Anforderungen der primären Extremismusprävention aus Sicht der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen diskutiert werden. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit oder für Jugendliche arbeiten und an aktuellen Fachdebatten im Themenfeld Prävention interessiert sind. Ausdrücklich eingeladen sind Respekt Coaches und Politischen Bildner*innen aus dem Programm sowie Jugendsozialarbeiter*innen und Multiplikator*innen aus Schule, Jugend- und Bildungsarbeit einladen, die in der Primärprävention aktiv sind.

Fortbildung-Tagungen

Teaser I

15.01.2021

02/2021-03/2021: Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen

Wer als Lehrkraft in Berufssprachkursen unterrichten möchte, kann dies ab dem 1.1.2022 nur mit einer separaten Zulassung als Lehrkraft oder mit einer additiven Zusatzqualifizierung tun. Die Akademie Klausenhof bietet nun Lehrkräften in Berufssprachkursen, die jetzt schon in Integrationskursen arbeiten, eine Zusatzqualifikation an, die die Zulassung zu Berufsbezogenen Deutschkursen auch ab 2022 ermöglicht.

Digitalisierung

Teaser I

06.01.2021

02.02.2021: Bildung.Geht.Online - Mehr als Etherpad, Kahoot und Mentimeter

Der Begriff „digitale Bildung” ist zu Recht umstritten. Aber spätestens seit der Covid-19-Pandemie und ihren Folgen für die Bildungslandschaft ist klar, dass Kommunikation und Inhaltsvermittlung auch online funktionieren müssen – und können! Und dazu gibt es mittlerweile eine ganze Reihe nützlicher digitaler Werkzeuge, die als Apps oder Web-Dienste helfen können, Unterricht oder (kollegiale) Zusammenarbeit effektiv und effizient zu gestalten. Zahlreiche digitale Helfer können dazu beitragen, Online- und Präsenz-Lernen miteinander zu verbinden. Die LAG KJS NRW bietet Mitarbeitenden aus Einrichtungen der Jugendsozialarbeit einen Tagesworkshop an, in dem nach einem einführenden Überblick in mehreren „geführten Touren” verschiedene Tools für aktivierende Beteiligung, Sicherung von Ergebnissen, Zusammenarbeit und Visualisierung vorgestellt werden. Digitale Abstimmungen und Interaktionen in Präsenz- und Online-Veranstaltungen kommen ebenso vor wie Datenschutz-Fragen im Kontext „digitaler Mediendidaktik”.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC