Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

Jugendberufshilfe

Teaser I

26.07.2019

Berufsorientierung für jugendliche Flüchtlinge – Kooperation erforderlich!

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 177 / 2019

Migration

Teaser I

19.07.2019

„Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ – Antragstellung für Teilhabemanager/in

Um jungen, erwachsenen Geflüchteten bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen, beschloss das Landeskabinett im April d.J. die Initiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit” mit insgesamt sechs Förderbausteine. Nun haben die beiden zuständigen Ministerien mitgeteilt, dass bis zum 15.09.2019 Kommunen, die im Zuge der Initiative „Gemeinsam klappt‘s” eine geschäftsführende Stelle eingerichtet haben, Personalstellen für Teilhabemanager*innen (Bausteins VI) beantragen können.

Junge Flüchtlinge

Teaser I

19.07.2019

Zum Umgang mit Konflikten unter Geflüchteten und Migrantengemeinschaften in NRW

Geflüchtete Menschen erleben nicht nur Diskriminierung und Anfeindungen durch Angehörige der Mehrheitsgesellschaft, sondern auch durch andere Geflüchtete oder durch Menschen mit Migrationsgeschichte aus demselben Herkunftskontext. Diese Konflikte können leicht eskalieren und behindern zudem die gesellschaftliche Integration. Das Bonn International Center for Conversion (BICC) gibt Anregungen zur Prävention.

Arbeit

Teaser I

19.07.2019

Landesweit gültiges Azubiticket in NRW

Um die Mobilität von Auszubildenden zu fördern, hat die Landesregierung die Einführung des landesweiten Azubitickets „NRWupgrade” zum 1. August 2019 beschlossen. Für 20 EUR zusätzlich zu den regionalen Azubi-Abonnements für Bus und Bahn können die Auszubildenden NRW-weit pendeln. Die Landesregierung ruft Ausbildungsbetriebe dazu auf, freiwillig einen Teil der Kosten zu übernehmen, um so als Betrieb noch attraktiver zu werden.

Arbeit

Teaser I

19.07.2019

Finanzierungshilfen für weltweite berufliche Auslandsaufenthalte

Wer seine berufliche (Aus-)Bildung im Ausland erweitern oder verbessern möchte, kann dies in vielen Ländern weltweit machen. Die Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS) stellt eine Datenbank zur Verfügung, auf der Interessierte nach Förderprogrammen zum beruflichen Lernen im Ausland recherchieren können.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC