Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

jsa aktuell

Teaser I

24.11.2017

70 Jahre engagiert in NRW

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 159 / 2017

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

10.11.2017

Rahmenvereinbarung der KMK und der BA über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung

Im Juni unterzeichneten die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Kultusministerkonferenz (KMK) eine neue Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung. Ziel ist, jungen Menschen den Übergang von der Schule in den Beruf mittels intensiver beruflicher Orientierung und individueller Beratungen zu Optionen der Berufswahl zu erleichtern. Schülerinnen und Schüler sollen früh und kontinuierlich bei ihrem Berufswahlprozess begleitet und unterstützt werden, ihre Kompetenzen und Interessen zu reflektieren, um sich selbstverantwortlich für einen Berufsweg entscheiden zu können. Nun ist die Rahmenvereinbarung online verfügbar.

Jugendhilfe

Teaser I

10.11.2017

NRW: Landesregierung stärkt die Jugendförderung

Die Landesregierung NRW hat die Eckpunkte für den Entwurf eines neuen Kinder- und Jugendförderplan (KJFP) für 2018 bis 2022 beschlossen. Inhaltlich sollen die Förderbereiche gestrafft und den aktuellen Herausforderungen angepasst werden. Die finanzielle Förderung im Rahmen des KJFP soll 2018 um 11 Mio. auf insgesamt 120 Mio. EUR erhöht und dann ab 2019 dynamisch angehoben werden. Ziel ist, die Infrastruktur der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit sowie des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes besser abzusichern.

Europa

Teaser I

10.11.2017

Allgemeine und berufliche Bildung in Europa

Auch wenn die Bildungssysteme der EU-Mitgliedstaaten in den letzten Jahren inklusiver und wirkungsvoller geworden sind, hängt der Bildungsgrad der Schüler_innen in vielen Ländern noch immer in hohem Maße von deren sozioökonomischen Hintergrund ab. So erzielten 33,8 Prozent der Schüler_innen aus besonders benachteiligten sozioökonomischen Verhältnissen schlechte Leistungen, während bei Gleichaltrigen aus privilegierten Verhältnissen dieser Anteil bei nur 7,6 Prozent liegt. Diese und weitere statistische Daten zur schulischen und beruflichen Teilhabe zeigt die aktuelle Ausgabe des Monitors für die allgemeine und berufliche Bildung, die die EU-Kommission jährlich veröffentlicht. 

Migration

Teaser I

10.11.2017

Migration und Gesundheit

Das Bundesgesundheitsministerium stellt mit dem neuen Portal „Migration und Gesundheit” zahlreiche Informationen zu den Themen Gesundheitswesen, Gesundheit und Vorsorge, Pflege sowie Sucht und Drogen in mehreren Sprachfassungen zur Verfügung. Das Angebot richtet sich sowohl an Zugewanderte selbst als auch an Fachkräfte und Helfer_innen, die diese Zielgruppe begleiten. Ziel ist, den Zugang von Migrant_innen zur Gesundheitsversorgung zu verbessern.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC