Europa

Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, unter denen die Lebenslagen junger Menschen entstehen, hängen immer stärker auch von politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auf europäischer Ebene ab. Doch auch das Sozialwesen stellt sich zunehmend europaweit auf. Die EU finanziert jugend-, bildungs- und arbeitsmarktspezifische Programme wie bspw. transnationale Projekte zur Beteiligung junger Menschen oder Jugendaustausche, den Aufbau von Netzwerkstrukturen für und mit Jugendlichen etc. Aber auch Programme zum Fachkräfteaustausch und die Entwicklung neuer Arbeits- und Kommunikationsformen werden gefördert. Bei der Programmgestaltung können Akteure verschiedenster Ebenen eine Rolle spielen, sei es auf Bundes- oder Landesebene, sei es regional oder lokal.

Weiterführende Informationen dazu haben wir hier für Sie aufbereitet.

Inklusion

Teaser I

Neuer Aufruf: Erasmus+ zur Soziale Inklusion 

13.04.2018

Die Europäische Kommission ruft auf, im Rahmen der Leitaktion 2 Vorschlägen zum Thema „Soziale Eingliederung und gemeinsame Werte: Der Beitrag in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend“ einzureichen. Mit der Aktion sollen länderübergreifende Kooperationsprojekte mit dem Schwerpunkt der sozialen Inklusion gefördert werden. Einreichungsfrist ist der 22. Mai 2018. 

mehr

Europa

Teaser I

Weltweite Auslandsaufenthalte in der Berufsbildung

12.01.2018

Möchten Auszubildende internationale Berufskompetenzen über Europas Grenzen hinaus erwerben, können sie am Pilotprojekt „Ausbildung Weltweit“ teilnehmen. Das Programm AusbildungWeltweit fördert berufsbildende Praktika im außereuropäischen Ausland und in der Schweiz. Ausbildungsunternehmen, Kammern und andere nichtschulische Einrichtungen der Berufsbildung können Anträge für ihre Auszubildenden sowie Ausbilder/-innen über das Projektportal stellen. Die Antragsfrist ist der 15. Februar 2018.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC