Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

Jugendberufshilfe

Teaser I

24.06.2022

Jugend(sozial)arbeit im Spiegel der Zeit

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 208 / 2022

Inklusion

Teaser I

10.06.2022

Inklusion gestalten! Wie inklusive Hilfen zur Erziehung möglich werden können

Mit der Reform des SGB VIII kommen auf die Kinder- und Jugendhilfe in den nächsten Jahren verschiedene Anforderungen zur fachlichen Weiterentwicklung zu. Die AGJ hat in Hinblick auf die inklusive Gestaltung der Prozesse und Angebote in der Erziehungshilfe ein Positionspapier veröffentlicht, in dem sie Schritte und Empfehlungen zur Umsetzung aufzeigt. Thematisiert werden insbesondere Information, Beratung und Partizipation, der Kinderschutz mit Blick auf spezifische Bedarfe, die Kooperation mit der Eingliederungshilfe und Aspekte der Planung und Qualitätssicherung.

Jugendhilfe

Teaser I

10.06.2022

„Erwartungen der Jugendsozialarbeit an die neue Bundesregierung: Politik wirklich für alle jungen Menschen?“

Mit dem Wechsel der Regierungskoalition im Herbst 2021 richtet sich der Blick der Jugendsozialarbeit auf die im Koalitionsvertrag formulierten Pläne und Absichten, die die Lebenswirklichkeit junger Menschen mittelbar und unmittelbar betreffen. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift DREIZEHN wird aus unterschiedlichen Perspektiven die politischen Zielsetzungen eingeordnet und den Vorstellungen der Jugendsozialarbeit gegenübergestellt, was aus ihrer Sicht für die jungen Menschen, die Fachkräfte und die Ausstattung der Träger in Zukunft besser laufen sollte.

Vergaberecht

Teaser I

10.06.2022

Der Billigste oder der Beste? – Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) zur Vergabepraxis in Kommunen

Kommunen sind aufgrund EU-rechtlicher Regelungen in vielen Bereichen gezwungen, Dienstleistungen durch Ausschreibungsverfahren zu vergeben. Dabei gerät die öffentliche Hand oftmals in den Konflikt, als 'guter Auftraggeber' zunehmend gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten von Auftragsfirmen gewährleisten, gleichzeitig aber den Preis – bei Optimierung der zu beschaffenden Qualität – möglichst niedrig zu halten. Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen hat in einer Untersuchung diese widersprüchlichen Anforderungen herausgearbeitet und gibt Hinweise auf Weiterentwicklungsbedarfe an die Vergabepraxis.

Digitalisierung

Teaser I

10.06.2022

Ergebnisse des Modellprojekts „Future Skills: Digitalisierung in der Jugendsozialarbeit“

Zwei Jahre lang hatten Kinder, Jugendlichen und Fachkräfte im Rahmen des Modellprojekts „Future Skills” der LAG Katholische Jugendsozialarbeit NRW in Kooperation mit dem jfc Medienzentrum e.V. die Möglichkeit, sich digitale Kompetenzen anzueignen. So erarbeiteten Schüler*innen zweier Grundschulen unter Anleitung von Fachkräften aus der Schulsozialarbeit Podcasts und junge Menschen aus Berufsvorbereitenden Maßnahmen entwickelten und realisierten einen Film.

Jugendhilfe

Teaser I

10.06.2022

rückenwind3 für Vielfalt, Wandel und Zukunftsfähigkeit in der Sozialwirtschaft

Das ESF+-Programm rückenwind3 zielt ab auf die Fachkräftesicherung in sozialen Berufsfeldern, mit besonderem Fokus auf die Herausforderungen des demografischen und digitalen Wandels. Handlungsansatz des Programms ist die Anpassung von Strukturen und Kulturen in Organisationen und Unternehmen der gemeinnützigen Sozialwirtschaft, in Verbindung mit der Etablierung flexibler und zielgruppenspezifischer Angebote zur Kompetenzanpassung für die Beschäftigten. rückenwind3 wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) entwickelt, steht aber auch anderen gemeinnützigen Trägern der Freien Wohlfahrtspflege offen, die nicht über die sechs Spitzenverbände vertreten sind. Interessierte Träger können sich am 23.06.2022 bei einer Online-Veranstaltung über Inhalte und Förderbedingungen informieren.

Digitalisierung

Teaser I

10.06.2022

Wegweiser für die berufliche Bildung

Nach fast drei Jahren hat die Enquete-Kommission 'Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt' ihre Arbeit abgeschlossen. In ihrem Abschlussbericht untersuchen Abgeordnete des Bundestages, Sachverständige aus Wirtschaft, berufsbildenden Schulen, Wissenschaft, Kammern und Gewerkschaften die Zukunftsperspektiven der beruflichen Aus- und Weiterbildung und zeigen auf, wie die berufliche Bildung an die neuen Anforderungen einer digitalen Arbeitswelt angepasst werden muss.

Finanzielle Förderung

Teaser I

10.06.2022

JUGEND für Europa: Zuschüsse für Jugend-Veranstaltungen

Aufgrund der Einschränkungen in der Corona-Pandemie mussten junge Menschen auf vieles verzichten. Die EU möchte daher mit dem Europäischen Jahr der Jugend den Meinungen und Ideen der jungen Menschen wieder mehr Gehör verschaffen. JUGEND für Europa lädt daher Organisationen und Einrichtungen in Deutschland ein, Veranstaltungen im Europäischen Jahr der Jugend 2022 durchzuführen und bietet dafür finanzielle Unterstützung. Bei der Finanzierung einer Veranstaltung ist ein Zuschuss von bis zu 5.000,- Euro von JUGEND für Europa möglich. Interessierte Einrichtungen können sich bei einer Fragestunde am 23.06.2022 weiter informieren.

Gesundheit

Teaser I

10.06.2022

16.-18.08.2022: 'Notfallkoffer' - Systemische Traumabegleitung - Interventionen zur 'Erstversorgung' von Menschen mit traumatischen Erfahrungen

Aufgrund des Ukraine-Kriegs kommen pädagogische Fachkräfte zurzeit wieder verstärkt in Kontakt mit traumatisierten Menschen, auch wenn das Thema ‚Trauma‘ nicht immer unmittelbarer Gegenstand und Grund der professionellen Begegnung ist. Traumafolgestörungen sind keine Seltenheit. Viele Mitarbeitende, die mit den Folgen massiver Traumata konfrontiert sind, werden vor große persönliche und professionelle Herausforderungen gestellt. Die IN VIA Akademie lädt ein zu einem dreitägigen Seminar, in dem die Hypnosystemik als Methodik vorgestellt wird, die zielführende und hilfreiche Ansätze bietet für eine wertschätzende Begleitung von Menschen, die lähmenden, belastenden und ängstigenden Erfahrungen ausgesetzt waren bzw. sind.

Prävention

Teaser I

10.06.2022

09/2022-10/2022: 6-tägige Weiterbildung "Plan P. – Jugend stark machen gegen islamistische Radikalisierung"

Islamismus, besonders der zeitgenössische Salafismus, ist ein Phänomen, das seit einigen Jahren Öffentlichkeit, Politik und Sicherheitsbehörden beschäftigt. Dabei ist die salafistische Szene keineswegs homogen, sie umfasst sowohl apolitische wie politische, gewaltlose wie militante Anhänger, jeweils mit sehr unterschiedlicher politischer Brisanz und Konfliktpotential. Fachkräfte der Jugendhilfe sind teilweise unsicher, wie zwischen radikalem und nicht radikalem Gedankengut, gefährlichen und nicht gefährlichen Einstellungen zu unterscheiden ist. Die AJS NRW veranstaltet eine 6-tägige Weiterbildung in drei Modulen, die das nötige Wissen vermittelt, um Herausforderungen in der Jugendarbeit angemessen und mit differenziertem Blick zu begegnen. Neben der Stärkung der präventiven Netzwerkarbeit finden auch praktischen Übungen Anwendung in der Weiterbildung.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC