Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

Jugendberufshilfe

Teaser I

14.01.2022

 „Zukunftsstarter"-Programm wird weitergeführt

Das Bundesarbeitsministerium und die Bundesagentur für Arbeit werden das Programm 'Zukunftsstarter' von Anfang diesen Jahres bis Ende 2025 weiterführen. Dabei werden junge Menschen zwischen 25 und 35 Jahren unterstützt, eine Lehre zu starten. Zusätzliche Fördermöglichkeiten sollen bisherige Hemmnisse, die einer Weiterbildung im Weg standen, abbauen. Durch Weiterbildungsprämien soll das Durchhaltevermögen und die Motivation der Teilnehmenden gesteigert werden, eine längerfristige Qualifizierungsmaßnahme erfolgreich zu Ende zu bringen. Prämien für erfolgreiche Zwischen- und Abschlussprüfungen honorieren Erfolge und fördern Motivation und Durchhaltewillen.

Jugendberufshilfe

Teaser I

14.01.2022

JUGEND STÄRKEN: Brücken in die Eigenständigkeit

Von Mitte 2022 bis 2027 unterstützt das Programm „JUGEND STÄRKEN: Brücken in die Eigenständigkeit” Kommunen dabei, Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis einschließlich 26 Jahren durchzuführen, die noch nicht zu einer eigenständigen Lebensführung in der Lage sind oder von Wohnungslosigkeit bedroht bzw. betroffen sind. Im Rahmen des Vorhabens werden vier methodische Bausteine durch das Bundesprogramm gefördert, auf deren Grundlage die Kommunen für die jeweilige Zielgruppe bedarfsgerechte Projekte konzipieren und umsetzen können: Case Management, aufsuchende Jugendsozialarbeit, niedrigschwellige Beratung/Clearing und Erprobung neuer Wohnformen. Die örtliche Jugendhilfe steuert bzw. koordiniert das Vorhaben und arbeitet rechtskreisübergreifend mit freien Jugendhilfeträgern, Jobcentern, Agenturen für Arbeit und weiteren Kooperationspartnern zusammen.

Corona

Teaser I

14.01.2022

„(Fast) verlorene“ Jugendliche erreichen! Was die neue Bundesregierung tun kann!

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit zeigt in seinem neuen Forderungspapier notwendige Angebote für junge Menschen zur Überwindung der Folgen der Corona-Pandemie am Übergang Schule-Beruf auf und empfiehlt der neuen Bundesregierung eine mittelfristige finanzielle Unterstützung der Bundesländer und Kommunen zur Stärkung und zum Ausbau der Kinder- und Jugendhilfestrukturen vor Ort. Gleichzeitig sollte auf Bundesebene mit Finanzausstattungen und politischen Entscheidungen dafür Sorge getragen werden, dass im Rahmen einer Offensive für junge Menschen die arbeitsmarktpolitischen Instrumente und Angebote des SGB II und III mit niedrigschwelligen und aufsuchenden Ansätzen verstärkt zum Einsatz kommen können.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

14.01.2022

Ganztag qualitativ gestalten

Das DIPF - Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation hat im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts „Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag” Dialogforen zur Gestaltung guter ganztägiger Bildungsangebote durchgeführt. Als Ergebnisse dieser Veranstaltungen sind praxisorientierte Broschüren zu den sechs Handlungsfeldern entstanden: „Steuerung des Ganztags”, „Ganztagskonzept”, „Angebotskonzept”, „Angebotsdurchführung”, „Soziale Beziehungen” und „Zusammenarbeit”. Sie beinhalten sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse, Best-Practice-Beispiele als auch konkrete Anregungen zur Gestaltung eines guten Ganztags.

Digitalisierung

Teaser I

14.01.2022

Digitale Angebote in der Übergangsgestaltung

Im Frühjahr 2021 hat die G.I.B. eine Erhebung zu pandemiekonformen Angeboten in der Übergangsgestaltung durchgeführt. Dabei wurden mehr als hundert größtenteils neuartige Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen zurückgemeldet – hierunter digitale Messen und Ausbildungsplatzbörsen, Online-Speed-Dating-Formate und Matching-Portale sowie zahlreiche Social-Media-Aktivitäten und digitale Eltern-Workshops. In einer Übersicht hat die G.I.B. nun einige der innovativen digitalen Angebote für die Übergangsgestaltung im Rahmen der Landesinitiative ,Kein Abschluss ohne Anschluss' (KAoA)” aufgelistet und näher beschrieben. Die Übersicht soll die vielen hilfreichen Aktivitäten in der Übergangsgestaltung im Netzwerk der Kommunalen Koordinierungsstellen sichtbar und für die Umsetzung in die Praxis zugänglich machen.

Jugendhilfe

Teaser I

14.01.2022

10.02.2022: Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche - Perspektiven der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe (online)

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche sind vielfältig und haben Einfluss auf das soziale Verhalten, die Entwicklung sowie auf die physische und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aus. Was bedeutet dies aus Sicht der Kinder- und Jugendhilfe, welche Herausforderungen ergeben sich daraus und welchen Einfluss hat das auf die zukünftige Ausgestaltung der Hilfen und Angebote? Der Paritätische bietet für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe eine Fachveranstaltung an, in der aus Wissenschaft, Verwaltung und Praxis der Blick auf diese Fragen geworfen werden.

Migration

Teaser I

14.01.2022

10.-12.02.2022: Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche 2022 (online)

Zum zweiten Mal steht die Interkulturelle Woche unter dem Motto #offengeht. Und auch dieses Jahr findet die bundesweite Vorbereitungstagung komplett digital statt. Das Motto ist nicht nur eine Aufforderung, offen zu sein – im Herzen, im Geist, für Begegnungen, für neu Dazukommende, neue Erfahrungen und Perspektiven, neue Freundinnen und Freunde. Es gibt auch die Zusage, dass all das geht, dass es möglich ist, dass wir voranschreiten auf dem Weg in eine Gesellschaft, die ihre Vielfalt feiert – und in der niemand Angst haben muss vor Rassismus, Diskriminierungen, Übergriffen, Anfeindungen oder Hassrede. Anmeldungen zur Vorbereitungstagung sind nun möglich.

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

14.01.2022

04.03.2022: Sozialrechtliche Ansprüche Unter-25-Jähriger im SGB II (Online)

Die eintägige Vertiefungsfortbildung gibt einen grundlegenden und systematischen Überblick über die sozialrechtlichen Leistungsansprüche von unter 25-Jährigen im SGB II inkl. aktueller Gesetzesänderungen und Rechtsprechung. Den Teilnehmer*innen werden darüber hinaus Möglichkeiten zur parteiischer Beratung und Durchsetzung der Rechte von Betroffenen aufgezeigt. Das Seminar richtet sich an die interessierte Fachöffentlichkeit und Rechtsanwender, wie Mitarbeiter*innen aus Beratungsstellen, Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit, Bildungsträgern, sowie Rechtsanwält*innen, Mitarbeiter*innen aus Verbänden und Betroffenenorganisationen, die sich einen aktuellen Überblick verschaffen wollen.

Rassismuskritik

Teaser I

14.01.2022

14.-27.03.2022: Internationale Woche gegen Rassismus

Mehr als 70 bundesweite Organisationen und Einrichtungen rufen auch im nächsten Jahr unter dem Motto „Haltung zeigen” dazu auf, sich an den Aktionswochen zu beteiligen und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die Auftaktveranstaltung ist für den 14. März 2022 in Schwerin, zentrale religiöse Feiern sind vom 18. - 21. März in Köln geplant. Die Aktionswebseite informiert über Hintergründe und bislang geplante Veranstaltungen. Weitere Aktionen können auf der Webseite eingetragen sowie Informations- und Mobilisierungsmaterial bestellt werden.

Europa

Teaser I

23.12.2021

EU: Aktionsplan zur Stärkung sozialwirtschaftlicher Einrichtungen

Die Sozialwirtschaft beschreibt als Begriff eine Vielzahl von Institutionen mit unterschiedlichen Rechtsformen, die sich in ihrer Geschäftstätigkeit primär gemeinnützig den Menschen und der Umwelt widmen und den Großteil ihres Gewinnes reinvestieren. Mit einem Aktionsplan möchte die EU-Kommission nun die Anerkennung sowie das Potential der Sozialwirtschaft stärken. Mit Maßnahmen in drei Bereichen soll die Bekanntheit der sozialwirtschaftlichen Angebote und die Qualifizierung in den Organisationen gefördert, die Neugründung von Betrieben erleichtert und rechtliche Veränderungen im Steuer-, Vergabe- und Beihilfebereich vorgenommen werden.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC