Informationen zur Jugendberufshilfe

Jugendberufshilfe

Teaser I

Neue Förderrunde zu Berufsausbildung in Teilzeit (TEP)

17.09.2021

Sind junge Menschen Eltern, ist es meist besonders schwer, eine Berufsausbildung zu beginnen bzw. erfolgreich abzuschließen. Damit diese Zielgruppe dennoch die Möglichkeit auf eine Ausbildung hat, fördert das Land NRW auch in der ESF-Förderphase 2021-2027 Teilzeitausbildungen. Jährlich werden bis zu 540 Teilnahmeplätze gefördert. Träger, die solch eine Teilzeitausbildung anbieten möchten, sind aufgerufen, ihre Interessenbekundungen bis zum 30. September 2021 einzureichen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Jugendberufsagenturen – Ursprung und Entwicklungsperspektive

30.08.2021

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 198 / 2021

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Servicestelle Jugendberufsagenturen

07.05.2021

Jugendberufsagenturen wurden geschaffen, um Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II, III und VIII für junge Menschen unter 25 Jahren mit Förderbedarf zu bündeln. Diese rechtskreisübergreifende Kooperation erfordert, dass die Situation und Bedarfe der jungen Menschen ganzheitlich gesehen werden. Um die Einrichtung und Weiterentwicklung von rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit in Jugendberufsagenturen und vergleichbaren Kooperationen zu unterstützen, hat das Bundesarbeitsministerium die Servicestelle Jugendberufsagenturen initiiert. Ihre Angebote richten sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte aus Jugendberufsagenturen. Die Servicestelle bietet aber auch Austausch mit Verbänden, Verwaltung und Wissenschaft sowie weiteren Akteuren an, die sich in ihren Arbeitskontexten mit rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit beschäftigen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

#AusbildungKlarmachen

30.04.2021

Damit Jugendliche auch während der Corona-Krise Informationen rund um das Thema Ausbildung erhalten, hat die Bundesagentur für Arbeit eine neue digitale Plattform online geschaltet. Auf #AusbildungKlarmachen finden Interessierte Tipps für die Berufswahl und das Online-Berufserkundungstool „Check-U“, können ein persönliches Gespräch mit der Berufsberatung – zum Beispiel per Videoberatung – vereinbaren und zu mehr als 100.000 Ausbildungsplatzangeboten recherchieren. In einer Veranstaltungsdatenbank sind zudem virtuelle Ausbildungsmessen, Speed-Datings und weitere (digitale) Events in den Regionen verzeichnet.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Stärkung von Ausbildungsbetrieben und jungen Ausbildungsinteressierten

19.03.2021

Nachdem im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent zurückgegangen ist, hat die Allianz für Aus- und Weiterbildung ein Bündel von Maßnahmen beschlossen, die Betriebe unterstützen sollen, weiterhin Ausbildungsplätze anzubieten, den erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu ermöglichen und eine Übernahme zu erleichtern. Zudem sollen die Berufsorientierungs- und Praktikumsmöglichkeiten gestärkt werden.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Rückgang der Anfängerzahlen in Berufsausbildung, Studium und Übergangsbereich

19.03.2021

Nach Angaben des statistischen Bundesamts haben im Jahr 2020 4,7 Prozent weniger junge Menschen ein Bildungsprogramm im Übergangsbereich zwischen Schule und Berufsausbildung begonnen als im Jahr zuvor. Ein Rückgang der Anfängerzahlen ist auch in der Berufsausbildung und im Studium zu verzeichnen, während in Bildungsgängen zum Erwerb einer Hochschulzugangsberechtigung im Vorjahresvergleich eine Steigerung um 1,5 Prozent zu beobachten war.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Nachruf: Karl Schiewerling (1951 - 2021)

02.03.2021

Der CDU-Sozialexperte Karl Schiewerling aus Nottuln im Münsterland ist im Alter von 69 Jahren verstorben. Zeit seines Lebens setzte er sich für eine sozial gerechte Gesellschaft ein, die auf den Werten der christlichen Gesellschaftslehre basiert. Nach Arbeiten in der katholischen Verbandsarbeit, davon sechs Jahre als Bundessekretär des BDKJ, war er lange Jahre Vorsitzender des Kolping-Landesverbandes NRW. In dieser Eigenschaft war er auch einer der Gründungsväter der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft berufliche Bildung NRW, zu der sich 1988 katholische Träger und Verbände in Nordrhein-Westfalen – darunter auch die LAG  Katholische Jugendsozialarbeit NRW –  zusammengeschlossen haben, um benachteiligten und beeinträchtigten jungen Menschen den Weg von der Schule in Ausbildung und Beruf zu erleichtern.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung

26.02.2021

Welche Rahmenbedingungen, Leitlinien und Kompetenzen sind notwendig, dass auch der Bereich der beruflichen Bildung im Sinne der nachhaltigen Entwicklung ausgerichtet ist? Diese und weitere Fragen untersuchte das BIBB systematisch und wissenschaftlich fundiert in dem Förderschwerpunkt „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung 2015-2019“. In einer aktuellen Veröffentlichung werden die Ergebnisse der Förderlinie I zur Entwicklung nachhaltiger Kompetenzen in kaufmännischen Berufen und zur Förderlinie II zur Gestaltung nachhaltiger Lernorte dargestellt. Ebenso werden übergreifende Erkenntnisse u. a. zum Transfer oder zur Wissenschafts-Praxis-Politik-Kooperation erläutert.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Aufruf zum Ausbildungsprogramm NRW - Förderphase 2021 - 2027

05.02.2021

Mit dem 'Ausbildungsprogramm NRW' fördert die Landesregierung seit 2018 zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche mit Vermittlungshemmnissen in Regionen, in denen eine ungünstige Bewerbermarktlage herrscht. Für Förderphase 2021 – 2027 können Bildungsträger nun ihre Bewerbungen bis spätestens zum 23. Februar 2021 (Dienstschluss) im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen einreichen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Ausbildungsmarkt 2020: Rückgang der Ausbildungsverträge um 11 Prozent

15.01.2021

Schon während des letzten Jahres deutete sich an, dass der Ausbildungsmarkt in Folge Corona-Pandemie einen erheblichen Rückgang verzeichnen musste. Zum Stichtag 30.09. fiel die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge infolge des sinkenden Angebots und der Nachfrage sowie der zunehmenden Passungsprobleme um 11,0 Prozent niedriger im Vergleich zum Vorjahr. Besonders betroffen von den Rückgängen waren u.a. die Tourismus- und Veranstaltungsbranche, das Hotel- und Gaststättengewerbe, aber auch Berufe wie Technische/-r Produktdesigner/-in, Werkzeugmechaniker/-in oder Mediengestalter/-in Digital und Print. Ausbildungsstellen im Handwerk, im Öffentlichen Dienst und in den Freien Berufen waren deutlich weniger betroffen; im Landwirtschaftsbereich stieg die Zahl der Verträge sogar leicht an.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC