Gesundheit

Gesundheit

Teaser I

Kinder und Jugendliche leiden psychisch stark unter den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie

20.02.2021

Verschiedene Studien und Stellungnahmen weisen auf die erhebliche Verschlechterung der Lebensqualität und der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Verlauf der Corona-Pandemie hin. So berichtet die COPSY-Studie (Corona und Psyche) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, dass fast jedes dritte Kind ein knappes Jahr nach Beginn der Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten leidet. Sowohl Sorgen und Ängste haben zugenommen wie auch depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden. Betroffen sind vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Verhältnissen oder mit Migrationshintergrund. Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Ostwestfalen-Lippe formuliert für die besonderen Belastungen während des Homeschoolings bestimmte hilfreiche und konstruktive Vorschläge, die insbesondere die Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen in den Blick nehmen. Der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten fordert für die Zeit nach dem Lockdown insbesondere für die stärker belasteten Kinder und Jugendlichen zusätzliche Förderangebote, wie ausreichende und niederschwellig zugängliche Freizeit- und Sportangebote, Theaterclubs, Hausaufgabenunterstützung und Lernangebote jenseits der Leistungsorientierung sowie kostenfreie Mobilität im ÖPNV.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Corona und Du - Infoportal zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

20.02.2021

Um junge Menschen im Umgang mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie zu unterstützen, hat die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Münchner Universität zusammen mit Jugendlichen eine Online-Plattform entwickelt. Das Infoportal gibt in einer Rubrik speziell für Jugendliche und einer für Eltern Tipps und Hilfestellungen, wie psychische Belastungen reduziert bzw. psychische Erkrankungen vorgebeugt werden können.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC