Jugendhilfe

Die Kinder- und Jugendhilfe soll junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern. Sie soll dazu beizutragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen. Diese Grundsätze und Ziele legt § 1 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG/SGB VIII) fest. Manche jungen Menschen sind wegen sozialer Benachteiligung oder individuellen Beeinträchtigungen im erhöhten Maße auf Unterstützung angewiesen. Ihnen garantiert § 13 SGB VIII sozialpädagogische Hilfen (Abs. 1), sozialpädagogisch begleitete Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen (Abs. 2) und die Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen (Abs. 3). Das ist der rechtliche Rahmen der Jugendsozialarbeit als eines Teilgebietes der Kinder- und Jugendhilfe. Die „Hilfen zur Erziehung“ gehören zwar nicht zur Jugendsozialarbeit, aber der entsprechende Passus in § 27 fordert, dass jungen Menschen bei Bedarf Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen angeboten werden, und bezieht sich dabei wiederum auf § 13. Die Angebote der Jugendsozialarbeit sollen mit den Maßnahmen der Schulverwaltung, der Bundesagentur für Arbeit, Trägern der betrieblichen und außerbetrieblichen Ausbildung sowie Trägern von Beschäftigungsangeboten vor Ort abgestimmt werden.

Die Kinder- und Jugendhilfe entwickelt sich kontinuierlich weiter – zum einen durch eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit, indem sie Impulse gibt und Initiativen ergreift; zum anderen durch Herausforderungen und Anfragen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Aktuelle Querschnittsthemen wie Inklusion, Partizipation, Kinderschutz oder der Ausbau von Ganztagsschulen und vieles andere zählen dazu. Auch die Jugendsozialarbeit im engeren Sinne ist an diesen Entwicklungen beteiligt und verhält sich dazu.

Interessante aktuelle Trends und Perspektiven aus der Kinder- und Jugendhilfe tragen wir an dieser Stelle für Sie zusammen.

Jugendhilfe

Teaser I

Buchempfehlung: „Straßenfunde“

02.12.2022

Seit 30 Jahren ist der Verein Gangway e. V. in Berlin unterwegs und arbeitet in der Straßensozialarbeit mit jungen Menschen. Aber was bedeutet das eigentlich? Wie sieht das Arbeitsfeld aus und welche Arbeitsprinzipien liegen hier zugrunde? Um den Arbeitsansatz und -alltag besser verstehen zu können, wurden nun Geschichten und Anekdoten in Form einer Graphic Novel plastisch zusammengefasst. Was bedeuten zum Beispiel Niedrigschwelligkeit oder Kontinuität und wie lassen sich diese abstrakten Begriffe in Bildsprache übersetzen? Wie fühlt sich der Gang zu Berliner Behörden für Jugendliche und Fachkräfte an? Oder was für Skills muss jemand für die Soziale Arbeit auf der Straße mitbringen?

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

07.02.2023: Sozialverwaltungsverfahrensrecht in der Kinder- und Jugendhilfe (online)

01.12.2022

Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe sind in ihrer Arbeit immer wieder auch mit sozialverwaltungsrechtlichen Vorgängen befasst. Der LVR bietet für Mitarbeitende in der öffentlichen und freien Jugendhilfe eine Fortbildung an, in der es um relevante Aspekte des Sozialverwaltungsverfahrensrechts geht, wie um Antragstellung, Beteiligung, Erlass von Verwaltungsakten wie Hilfegewährung, Inobhutnahme, Erlaubniserteilung, Kostenbeteiligung sowie die Rechtsschutzmöglichkeiten und Spielräume der Jugendämter. Auch die insoweit relevanten Neuerungen durch das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) im SGB VIII werden thematisiert.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

75-jähriges Jubiläum der LAG KJS NRW "Weiterdenken in Chancen"

23.11.2022

Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Kirche und Praxis der Jugendsozialarbeit waren unter dem Motto „Weiterdenken in Chancen“ zum 75. Jubiläum der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit nach Düsseldorf eingeladen, um sich darüber auszutauschen, wie die Chancen für junge Menschen verbessert werden können. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Demokratiebildung in der Jugendsozialarbeit

11.11.2022

Um benachteiligte junge Menschen im Übergang von der Schule in den Beruf stärker in ihrem gesellschaftlichen Engagement und demokratischen Handeln zu unterstützen und zu fördern, haben die beiden Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland gemeinsam das Projekt „Demokratiebildung und politische Bildung in der landesgeförderten Jugendsozialarbeit in NRW“ initiiert und von 2021 bis 2022 umgesetzt. In diesem Rahmen haben sie eine Arbeitshilfe veröffentlicht, wie Ansätze und Methoden der Demokratieförderung und Beteiligung in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit umgesetzt werden können.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Katholische Einrichtungen unterstützen 42.000 junge Menschen in NRW

27.10.2022

Jugendsozialarbeit aktuell Nr. 212 / 2022

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Der beste Schutz gegen soziale Kälte: Räume der Jugendförderung auch im Winter offen halten

21.10.2022

Nicht zuletzt in der Corona-Pandemie wurde deutlich, wie zentral das Bedürfnis junger Menschen ist, sich zu treffen und auszutauschen. Steigende Energiekosten stellen die Einrichtungen der Jugendförderung in NRW zunehmend vor existentielle Herausforderungen. Der Arbeitskreis G5 appelliert daher in einem Papier an die Kommunen, die Landesjugendhilfeausschüsse, das Jugendministerium NRW sowie an die jugendpolitischen Sprecher*innen der Landtagsfraktionen, durch eine kurz- und mittelfristig angepasste Förderung dafür zu sorgen, dass die Angebote weiterhin für junge Menschen offen bleiben können.

mehr

Wahlen

Teaser I

Regieren in Krisenzeiten – Der Zukunftsvertrag für NRW

26.08.2022

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 210 / 2022

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

„Erwartungen der Jugendsozialarbeit an die neue Bundesregierung: Politik wirklich für alle jungen Menschen?“

10.06.2022

Mit dem Wechsel der Regierungskoalition im Herbst 2021 richtet sich der Blick der Jugendsozialarbeit auf die im Koalitionsvertrag formulierten Pläne und Absichten, die die Lebenswirklichkeit junger Menschen mittelbar und unmittelbar betreffen. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift DREIZEHN wird aus unterschiedlichen Perspektiven die politischen Zielsetzungen eingeordnet und den Vorstellungen der Jugendsozialarbeit gegenübergestellt, was aus ihrer Sicht für die jungen Menschen, die Fachkräfte und die Ausstattung der Träger in Zukunft besser laufen sollte.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

rückenwind3 für Vielfalt, Wandel und Zukunftsfähigkeit in der Sozialwirtschaft

10.06.2022

Das ESF+-Programm rückenwind3 zielt ab auf die Fachkräftesicherung in sozialen Berufsfeldern, mit besonderem Fokus auf die Herausforderungen des demografischen und digitalen Wandels. Handlungsansatz des Programms ist die Anpassung von Strukturen und Kulturen in Organisationen und Unternehmen der gemeinnützigen Sozialwirtschaft, in Verbindung mit der Etablierung flexibler und zielgruppenspezifischer Angebote zur Kompetenzanpassung für die Beschäftigten. rückenwind3 wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) entwickelt, steht aber auch anderen gemeinnützigen Trägern der Freien Wohlfahrtspflege offen, die nicht über die sechs Spitzenverbände vertreten sind. Interessierte Träger können sich am 23.06.2022 bei einer Online-Veranstaltung über Inhalte und Förderbedingungen informieren.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Aufruf zur Teilnahme: Studie zu den Bedarfen von Kindern und Jugendlichen

20.05.2022

Das Institut für soziale Arbeit (ISA e.V.) und die Bertelsmann Stiftung führen eine Befragung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 20 Jahren zu folgenden Themenstellungen durch: Was brauchst du für ein gutes Leben? Was ist dir bei deiner Bildung wichtig? Hast du alles, was du als junger Erwachsener brauchst? Bekommst du die Unterstützung, die du benötigst?

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC