Termine

Politische Bildung

Teaser I

04/2024-09/2024: Widersprüche und Mehrdeutigkeiten in der politischen Bildungsarbeit

12.04.2024

Demokratie lebt von Pluralismus und Meinungsvielfalt sowie von der Teilhabe möglichst vieler Menschen. Junge Menschen artikulieren ihre Belange vor allem in Social Media, wo oft ein Mangel an Diskussionspartnern herrscht. Die Zunahme rechter Narrative und Fake News erfordert eine Auseinandersetzung mit rechtspopulistischer Propaganda, besonders im Vorfeld der EU-Wahl. Die Fortbildungsreihe des LVR und des In-Haus für Fachkräfte der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe im Rheinland zielt darauf ab, sie dabei zu unterstützen, Räume für kritische Diskussionen und Reflexionen mit jungen Menschen zu schaffen. Dabei stehen die Reflexion eigener Positionen sowie die Fähigkeit, Ambiguität auszuhalten, im Mittelpunkt der Schulungsmodule.

mehr

Armut

Teaser I

14.06.2024: Dialogforum „Über Armut sprechen!“ (online)

17.05.2024

Seit der ersten Straßenkinderkonferenz 2014 in Berlin fordern junge Menschen: 'Hört uns zu! Beteiligt uns! Lernt von uns!' Das MOMO-Büro in Essen ist ein Partizipationsprojekt mit Schwerpunkt Beziehungsarbeit, das darauf abzielt, die gesellschaftliche Teilhabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dem Lebensmittelpunkt Straße sicherzustellen. Im digitalen Dialogforum werden die Kolleginnen von den MOMOs in einem kurzen Impulsvortrag ihre Peer-to-Peer-Arbeit, die Aufklärungsarbeit im MOMO-Büro und das tagesstrukturierende Angebot vorstellen. Erfahrungsberichte der Jugendlichen bieten Einblicke in ihre alltäglichen Erlebnisse und ermöglichen einen Austausch über Fragen wie die Wahrnehmung des Jugendhilfesystems und welche Unterstützung bisher wirklich geholfen hat. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Mitarbeiter*innen pädagogischer Einrichtungen und der Sozialen Arbeit sowie weitere Interessierte.

mehr

Nachhaltigkeit

Teaser I

18.06.2024: „Klimaschutz und Nachhaltigkeit - Handlungsanforderungen in der Jugendsozialarbeit“ (online)

17.05.2024

Die Klimakrise gefährdet die Rechte von Kindern, Jugendlichen und zukünftigen Generationen auf gesunde Lebens- und Entwicklungsbedingungen. Fachkräfte der Jugendsozialarbeit sollten daher kontinuierlich die Themen Klimakrise und ihre Auswirkungen in ihre Arbeit integrieren. Die digitale Veranstaltung von IN VIA Deutschland e.V. im Netzwerk der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit e.V. (BAG KJS) zielt darauf ab, mit den Teilnehmer*innen die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu vertiefen und konkrete Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Dabei werden sowohl die Arbeit mit den Zielgruppen als auch die Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe betrachtet. Verschiedene Aspekte der ökologischen Transformation werden diskutiert und praxisnahe Lösungen entwickelt.

mehr

Gender

Teaser I

21.06.2024: Männlichkeitskritische Jungen*arbeit – (k)ein Widerspruch(!)? (online)

07.06.2024

In den 80er Jahren entstand Jungenarbeit als Reaktion auf die etablierte Mädchenarbeit, um geschlechterreflektierte Jugendarbeit für Jungen und männliche Jugendliche zu fördern. Sie thematisiert Gleichberechtigung, die Konstruktion von Männlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Jungenarbeit kann helfen, gesellschaftlichen Tendenzen wie der Retraditionalisierung von Geschlechterrollen entgegenzuwirken. Sie ist eine Kritik am Patriarchat, ohne Jungen und Männern neue Rollenbilder aufzuzwingen. Vielmehr schafft sie Räume zur Selbstreflexion und zum Nachdenken über Geschlechterverhältnisse. Der Paritätische lädt ein zu einer digitalen Veranstaltung, in der dieser Ansatz in seiner pädagogischen und politischen Bedeutung beleuchtet werden soll.

mehr

Rassismuskritik

Teaser I

03.-05.09.2024: Kinder- und Jugendhilfe im Spannungsfeld transkultureller Kompetenzen – Wie diskriminierungsfrei kommuniziere und handle ich?

07.06.2024

Im beruflichen Alltag wird zunehmend Wert auf „interkulturelle Kompetenzen“ gelegt, oft ohne klare Definition oder Unterscheidung zu transkulturellen Kompetenzen, was Unsicherheiten und Irritationen im Umgang mit anderen begünstigt. Öffentliche und freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe stoßen aufgrund ihrer Strukturen und Arbeitsbelastung an ihre Grenzen, wenn es um den Kompetenzaufbau und die Bereitstellung hilfreicher Kommunikationsformen geht. In der Fortbildung von VIBA e.V. in Kooperation mit dem LVR und LWL werden nicht nur die Begriffe definiert, sondern auch Praxisbeispiele genutzt, um das Verständnis und Handeln im beruflichen Alltag zu verbessern. Am ersten Tag geht es darum, bisherige Zugänge zu transkultureller und interkultureller Kompetenz und Kommunikation zu hinterfragen und neu einzuordnen. Der zweite Tag konzentriert sich auf die Chancen und Grenzen der jeweiligen Einrichtungen zur transkulturellen Handlungskompetenz anhand eines wissenschaftlichen Kulturmodells und systemtheoretischer Ansätze. Am letzten Tag werden individuelle Erkenntnisse und Erfahrungen ausgewertet, um erste oder erweiterte transkulturelle Handlungsschritte für die Praxis zu definieren.

mehr

Nachhaltigkeit

Teaser I

05.09.2024. 2. Klima-Forum für Wohlfahrt und Kirche

07.06.2024

Wie können nachhaltige Ernährung, sozial-ökologische Lebensmittelproduktion und erschwingliches Einkaufen erfolgreich gestaltet werden? Das 2. Klima-Forum des Erzbistums Köln und des Diözesan-Caritasverbands für das Erzbistum Köln bietet eine Plattform zum Austausch über klimagerechtes, sozial innovatives und nachhaltiges Handeln in Kirche, Wohlfahrt und Gesellschaft. Das Ziel des Forums ist es, Entwicklungen aufzuzeigen, Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen und innovative Umsetzungsstrategien für die Praxis zu bieten. Eingeladen sind alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen – sei es in leitender Funktion, als Fachkraft, strategisch in der Verwaltung oder praktisch in Küche und Kantine in Wohlfahrtsverbänden sowie aus Gemeinden und Diözesen, ebenso wie Vertreter*innen aus Politik und Sozialwirtschaft.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC