Willkommen bei der Katholischen Jugendsozialarbeit
Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Information

Jugendberufshilfe

Teaser I

20.01.2023

Bilanz des Ausbildungsmarkts 2022

Trotz einer Zunahme neu abgeschlossener dualer Ausbildungsverträge im Ausbildungsjahr 2022 liegt die Zahl der Neuabschlüsse weiterhin deutlich unter dem Vor-Corona-Niveau von 2019. Dies zeigen Analysen des BIBB zur Entwicklung des Ausbildungsmarktes zum zurückliegenden Jahr. Besonders besorgniserregend ist, dass das Interesse junger Menschen an einer dualen Berufsausbildung 2022 erneut rückläufig ist. Gegenüber 2021 sank die Ausbildungsplatznachfrage um 5.300 (ca. 1,0 %). Verglichen mit 2019 fällt die Nachfrage nach einer dualen Ausbildung sogar um 10,6 % geringer aus. Aus Sicht des BIBB ist es notwendig, zum einen das Interesse von mehr jungen Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen, zum anderen Ausbildungsinteressierte unter Berücksichtigung ihrer Berufs­wünsche erfolgreich bei ihrer Suche nach einem Ausbildungsplatz zu unterstützen und ein besseres Matching von Ausbildun

Bildung

Teaser I

20.01.2023

Stellungnahme zur Weiterbildungsförderung und Einführung einer Bildungszeit

Das Bundesarbeitsministerium hat im Dezember den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Aus- und Weiterbildungsförderung und Einführung einer Bildungszeit vorgelegt. Ein Schwerpunkt in diesem Entwurf ist die Ausbildungsförderung und das Einlösen einer Ausbildungsgarantie. Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit meldet sich zu diesen jugendrelevanten Aspekten des Entwurfs mit einer Stellungnahme zu Wort.

Finanzielle Förderung

Teaser I

20.01.2023

Aufruf zur Antragsstellung für das LWL-Programm "Partizipation und Demokratie fördern" 2023

Das Landesjugendamt Westfalen-Lippe ruft Träger in ihrer Gebietskörperschaft zur Antragsstellung für das Programm 'Partizipation und Demokratie fördern' für den Durchführungszeitraum 01.08.2023 bis 31.07.2024 auf. Es handelt sich um eine Projektförderung von bis zu 5.000 EUR, zur Stärkung der Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen an Kommunalpolitik. Eigenmittel sind nicht einzubringen. Antragsberechtigt sind ausschließlich anerkannte Träger der freien Jugendhilfe, Jugendverbände, Träger der öffentlichen Jugendhilfe und kreisangehörige Gemeinden ohne eigenes Jugendamt aus Westfalen-Lippe. Antragsfrist ist der 24.02.2023.

Jugendhilfe

Teaser I

20.01.2023

Paritätische Arbeitshilfe zur kommunalen Lobbyarbeit

Für soziale Organisationen sind kommunale Verwaltung, Politik und Medien die relevanten Ansprechpartner, um Gehör für die Anliegen der Menschen vor Ort zu finden und die Rahmenbedingungen für die Gestaltung von Lebensqualität zu verbessern. Der Paritätische hat eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die Initiativen und Einrichtungen vor Ort unterstützen möchte, aus ihren Angeboten und alltäglichen Tätigkeiten Lobbyaktivitäten zu entwickeln und umzusetzen.

Inklusion

Teaser I

20.01.2023

Grundgesetz und Grundrechte in einfacher Sprache

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat in der Reihe „einfach POLITIK” eine Publikation zum Grundgesetz und den darin formulierten Grundrechten veröffentlicht. Sie erläutert in einfacher Sprache die Grundzüge des Grundgesetzes und vertieft einzelne Grundrechte. Die Broschüre ist sowohl kostenfrei zu bestellen als auch online herunterzuladen.

Aufenthalt

Teaser I

20.01.2023

31.01.2023: Online-Austausch: Erfahrungen mit der Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung

Das Aufenthaltsgesetz bietet Geduldeten unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit über eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung ihren Aufenthalt zu sichern. Der Flüchtlingsrat NRW bietet Interessierten im Rahmen einer Online-Veranstaltung die Möglichkeit, sich über die Erfahrungen mit den bestehenden Regelungen auszutauschen. Welche Erfahrungen sind mit der Beantragung von Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung gemacht worden? Wie hilfreich ist in der Praxis der in NRW gültige Erlass? Inwieweit gelingt der Übergang in eine anschließende Aufenthaltserlaubnis?

Jugendberufshilfe

Teaser I

20.01.2023

03/2023: Josefstag 2023

Auch in diesem Jahr soll rund um den Josefstag am 19. März wieder ein bundesweiter, dezentraler Aktionstag in den Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und bei den Gruppen der Jugend(verbands)arbeit stattfinden. Unter dem Motto „Garantiert! Junge Menschen brauchen Perspektive” soll deutlich gemacht werden, dass es wirksame Garantien braucht, um für alle jungen Menschen Zukunft und Teilhabe an der Gesellschaft zu sichern: Garantie auf Unterstützung im Übergang, auf Orientierung, Berufsvorbereitung und einen Ausbildungsplatz nach eigenen Neigungen und Kompetenzen. Am Aktionstag laden Einrichtungen Verantwortungsträger aus Kirche und Politik ein und präsentieren ihre Arbeit mit und für benachteiligte junge Menschen.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

20.01.2023

22-24.03.2023: Neu in der Schulsozialarbeit

Der LWL bietet eine dreitägige Einführung für neue Fachkräfte in der Schulsozialarbeit an. Diese unterstützt beim Einstieg in ein äußerst anspruchsvolles Praxisfeld: bei der Auftrags- und Rollenklärung, beim Aufbau von professionellem Selbstverständnis und beruflicher Haltung und in der Vorbereitung auf gelingende Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb von Schule. Die Fortbildung zeigt Möglichkeiten methodischen Arbeitens auf und nimmt aktuelle Herausforderungen in den Blick.

Partizipation

Teaser I

20.01.2023

11.-14.05.2023: JugendPolitikTage 2023

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren zu den JugendPolitikTagen nach Berlin ein, an denen sie gemeinsam Maßnahmen und Zukunftsideen für eine jugendgerechte Politik erarbeiten und konkrete Empfehlungen für den Nationalen Aktionsplan für Kinder- und Jugendbeteiligung formulieren können. Die Jugendlichen geben auf diese Weise der Bundesregierung Impulse, die Jugendstrategie weiterzuentwickeln. Sie werden während der Politiktage teilweise mit Politiker*innen direkt ins Gespräch kommen. Aufgrund bisheriger Erfahrungen ist für die Zielgruppe der Jugendsozialarbeit eine Teilnahme als Gruppe empfehlenswert. Obwohl bei der Anmeldung eine Gruppenanmeldung aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, können die Einzelanmeldungen jedoch später zusammengefügt werden. Eine Begleitung kann durch eine Fachkraft erfolgen. Bewerbungsschluss ist der 31.01.2023.

Gesundheit

Teaser I

13.01.2023

COPSY-Studie: Kinder und Jugendliche weiterhin belastet

Die Ergebnisse der fünften Befragung der COPSY-Studie (Corona und Psyche) weisen darauf hin, dass die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland auch im dritten Jahr der Corona-Pandemie noch spürbar beeinträchtigt ist. Zwar sind die Belastungswerte unter denen des ersten und zweiten Lockdowns, aber sie liegen durchgehend über den Werten vor der Pandemie. Das gilt für Sorgen und Ängste ebenso wie für psychosomatische Beschwerden. Etwa ein Viertel der Kinder leiden unter psychischen Auffälligkeiten. Erneut sind insbesondere Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Verhältnissen betroffen. Während die Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit abgenommen haben, rücken neue Krisen in den Vordergrund.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC