Alle aktuellen Informationen

Junge Flüchtlinge

Teaser I

Arbeits- und Ausbildungsplätze für Flüchtlinge

11.10.2019

Workeer.de ist die erste Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands, die sich speziell an Flüchtlinge richtet. Seit Anfang des Jahres 2016 kooperiert workeer.de mit www.jobbörse.de, einer der größten Jobbörsen in Deutschland, und bietet hier speziell auch „Jobs für Flüchtlinge“ an. Die Dienste in der Rubrik 'Refugees' sind sowohl für Arbeitgeber als auch für Flüchtlinge kostenlos.

mehr

Migration

Teaser I

12.11.2019: Irgendwie Hier! Flucht - Migration - Männlichkeiten

11.10.2019

Die LAG / Fachstelle Jugendarbeit NRW lädt alle Interessierten zur diesjährigen Jahresfachtagung des Projektes 'Irgendwie Hier! Flucht-Migration-Männlichkeiten' nach Essen ein. Neben Fachvorträgen erhalten die Teilnehmenden auch Einblick in die aktuellen Praxisprojekte, lernen interessante und anregende Praxisanleitungen und -materialien der Jungenarbeit im Kontext von Flucht/Migration kennen und können sich in verschiedenen Workshops fachlich austauschen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

NRW: Neue Rahmenvereinbarung „Schule und Berufsberatung“

04.10.2019

Das Schul- und das Arbeitsministerium haben mit der Regionaldirektion NRW eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, die zukünftig eine intensivere Berufsberatung in den Schulen gewährleisten soll. Danach ist vorgesehen, dass Berufsberater*innen stärker an Schulen präsent sind und auch die Eltern in die Beratung einbeziehen.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

Gesundheit und Bildungsgerechtigkeit – Impulse zur Resilienzförderung am Lern- und Lebensort Schule

04.10.2019

Schulisch bedingter Stress bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland nimmt zu. Gesundheitsförderung als schulischer Erziehungsauftrag gewinnt insbesondere dadurch an Bedeutung. Schulen haben als Lern- und Lebensorte von Kindern und Jugendlichen die Verantwortung, die gesunde psychische und physische Persönlichkeitsentwicklung aller jungen Menschen im Blick zu haben und zu fördern. Das DRK hat im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit eine Expertise herausgegeben, die das Thema der Gesundheitsförderung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und Impulse für die pädagogische Arbeit in der Praxis liefert.

mehr

Wohnen

Teaser I

NRW: Wohnungsnotfallhilfen - Gute Praxis

04.10.2019

Nicht nur Jobcenter haben regelmäßig mit wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen zu tun, sondern auch Fachkräfte der Jugendsozialarbeit erfahren immer wieder von prekären Wohnverhältnissen junger Menschen und unterstützen sie bei der Lösungsfindung. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW hat ergänzend zu ihrer Handreichung „Wohnungsnotfallhilfen im SGB II“ auch eine Sammlung guter Praxisbeispiele von Wohnungsnotfallhilfen in NRW herausgegeben.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

Schweigepflicht und Datenschutz in der Schulsozialarbeit

04.10.2019

Die pädagogische Beziehungsarbeit gelingt nur dann, wenn sie auf einem Vertrauensverhältnis zu den Kindern und Jugendlichen bzw. deren Eltern basiert. In ihrer Praxis werden den Fachkräften oftmals personenbezogene Daten und persönliche Hinweise anvertraut, die aus datenschutzrechtlicher Sicht besonders schützenswert sind. Doch welche Informationen dürfen überhaupt dokumentiert, welche weitergegeben werden und unter welchen Umständen? Die landesweite Koordinierungsstelle Schulerfolg sichern hat eine Broschüre herausgegeben, die rechtliche Rahmenbedingungen benennt, Hinweise für die Kommunikation mit Behörden gibt und anhand von Fallbeispielen die Entwicklung von Lösungsstrategien für die Praxis unterstützt.

mehr

Gender

Teaser I

Ausstellung „Typisch Mann und typisch Frau?“

04.10.2019

Die Fachstelle Gender & Diversität NRW hat im Rahmen eines Crossdressing-Workshops mit jungen Erwachsenen eine Ausstellung erstellt, die der Frage nach der sozialen Konstruktion von Geschlecht nachgeht. Crossdressing beschreibt die Praxis, bewusst Kleidung des jeweils anderen Geschlechts zu tragen und somit in eine andere Rolle zu schlüpfen. Die Ausstellung kann für die pädagogische Arbeit z.B. innerhalt einer Projektwoche, einer Fachveranstaltung, eines Workshops o.ä. ausgeliehen und eingesetzt werden.

mehr

Bildung

Teaser I

28.10.2019: Sowohl als auch – Neue Methoden für die antisemitismus- und rassismuskritische Bildung

04.10.2019

Wie verschiedene Studien der vergangenen Jahre belegen, sind antisemitische und rassistische Einstellungen nach wie vor weit verbreitet; sie finden sich in allen gesellschaftlichen Milieus. Um hier präventiv entgegen zu wirken, bedarf es einer langfristigen Auseinandersetzung mit den beiden Phänomenen im Bildungsbereich sowie in anderen gesellschaftlichen Kontexten. Der Berliner Verein BildungsBausteine und die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit haben in den letzten Jahren neue Methoden der Bildungsarbeit hierfür entwickelt und an verschiedenen Schulen in NRW erprobt. Im Rahmen eines Fachtags werden diese nun anderen Fachkräften der schulischen und außerschulischen Bildung zur Verfügung gestellt.

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

31.10.2019: Geldleistungen und Kostenheranziehung in der Kinder- und Jugendhilfe

04.10.2019

Wenn junge Menschen, die über die Jugendhilfe untergebracht sind, erstes Geld verdienen, stellen sich häufig viele Fragen. Gerade die Beteiligung an den Kosten der Heimerziehung empfinden viele Jugendliche als ungerecht, da sie in der Regel nur 25 Prozent ihres Einkommens behalten dürfen. Sind Jugendliche in jedem Fall an den Kosten ihrer Unterbringung zu beteiligen? Welche Möglichkeiten der Befreiung von der Kostenheranziehung gibt es? Und was passiert, wenn die Jugendhilfe endet? Wie können Finanzierungslücken verhindert werden? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand der Fortbildung des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ). Es werden die verschiedenen Systeme zur Gewährung von Geldsozialleistungen dargestellt und Wege zur Durchsetzung aufgezeigt.

mehr

Bildung

Teaser I

15./16.11.2019: Hate Speech begegnen - aktiv (werden) gegen den Hass im Netz

04.10.2019

Der Ton wird rauer. Der Diskurs verschiebt sich! Viele Menschen fragen sich: „Was ist denn noch sagbar?“ Rechte Akteure skandieren das Ende der Meinungsfreiheit und wittern überall Zensur. Dabei ist es relativ einfach: Alles, was ich sage, hat eine Wirkung. Sprache formt Realitäten, sie kann abwerten oder wertschätzen, sie kann Einstellungen prägen und Ideologien formen, sie kann laut oder leise sein. Das Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet im Rahmen seiner Seminarreihe 'NRW demokratiestark' ein Seminar, in der die Teilnehmenden mit vielen interaktiven Methoden einen sicheren Umgang mit Hass im Netz trainieren können.

mehr

Politische Bildung

Teaser I

25.11.2019: Sonst entscheiden andere!

04.10.2019

Ob im Jugendverband, in der Jugendsozialarbeit, der Pfarrgruppe, der Ganztagsbetreuung oder in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit – politische Bildung gehört zu den Angeboten der Jugendpastoral und ist damit ein wesentlicher Beitrag zu einem gelingenden Zusammenleben. Was treibt gesellschaftlich Engagierte an und was brauchen junge Menschen heute, um an der gesellschaftlichen Entwicklung teilhaben und sich einbringen zu können. Das Institut für Kinder- und Jugendpastoral im Erzbistum Köln veranstaltet dazu für haupt- und ehrenamtliche Multiplikator*innen, die sich in der kirchlichen Jugendarbeit für politische Bildung interessieren und engagieren, einen Werkstatttag.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

14.11.2019: Jugendberufshilfe 2020 - Maßnahmevielfalt oder Förderdschungel?

30.09.2019

Die Angebote der Jugendberufshilfe für junge Menschen im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf sind vielfältig und befinden sich außerdem ständig in Wandel und Weiterentwicklung. Die Bundesagentur für Arbeit fördert zahlreiche Maßnahmen und das Land NRW unterstützt junge Menschen u.a. durch das Landesprogramm 'Kein Abschluss ohne Anschluss - KAoA'. Bei all dem stellt sich die Frage, ob es sich hier um eine für die verschiedenen Bedürfnisse junger Menschen notwendige Vielfalt handelt, oder ob nicht doch ein schwer zu durchdringender Förderdschungel zu entstehen droht. Die LAG KJS NRW und die Kath. LAG Berufliche Bildung NRW laden ein zu einer Fachtagung, in der Vertreter*innen der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW einen Überblick über aktuelle und geplante Förderangebote für junge Menschen im Übergang Schule - Beruf geben werden.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Ländermonitor berufliche Bildung 2019

27.09.2019

Das Forschungsprojekt 'Ländermonitor berufliche Bildung 2019' untersucht die Situation der beruflichen Bildung in den 16 Bundesländern vergleichend und im Zeitverlauf. In diesem Monitor werden die sogenannten Passungsprobleme auf Länderebene analysiert und die Gründe dafür aufgezeigt. Für NRW lässt sich feststellen, dass mit 61 Prozent der größte Teil der Mismatches auf eigenschaftsbezogene Faktoren zurückzuführen sind, d.h. dass Ausbildungssuchende bzw. Ausbildungsanbieter in ihrem Gegenüber nicht die Eigenschaften erkennen, die sie sich für eine erfolgreiche Ausbildung wünschen. In fast einem Viertel der Fälle fragen Ausbildungssuchende landesweit andere Ausbildungsberufe nach als im Bestand unbesetzter Stellen vorhanden sind. Besonders schwierig stellt sich die Situation für Schulabgänger*innen mit Hauptschulabschluss dar: Fast die Hälfte mündeten 2017 in ein Angebot im Übergangsbereich. Als Grund weist der Monitor darauf hin, dass NRW zu einer mehr und mehr wissensbasierten Dienstleistungsökonomie vorangeschritten ist und dass selbst  Bewerber*innen mit mittlerem Schulabschluss die Anforderungen der Fachkräfteausbildung fast nicht mehr erfüllen können. Insofern reduziere sich auch die Bandbreite möglicher Ausbildungen, die für diese Jugendlichen zugänglich sind.

mehr

SGB VIII-Reform

Teaser I

Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes: Aufruf an Fachkräfte zur Teilnahme an der standardisierten Befragung

27.09.2019

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  hat die Möglichkeit eröffnet, die Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) durch den Dialogprozess „Mitreden – Mitgestalten: Die Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe“ zu begleiten und mitzugestalten. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Dialogprozesses soll nun die Perspektive von Fachkräften im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe erfasst und systematisch hinsichtlich möglicher Reformbedarfe ausgewertet werden. Bis 4. Oktober können Fachkräfte die standardisierten Fragen online beantworten.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

„In gemeinsamer Verantwortung – Jobcenter und Jugendhilfe fördern zusammen schwer zu erreichende junge Menschen“

27.09.2019

Wie kann eine gute rechtskreisübergreifende Förderung schwer erreichbarer junger Menschen gelingen? Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit ist davon überzeugt, dass für eine nachhaltige Förderung dieser Jugendlichen die Grundsätze und Rahmenbedingungen der Jugendhilfe gebraucht werden, selbst dann, wenn das SGB II im § 16h die Förderung (mit) übernimmt. Wie eine gemeinsame Förderung durch Jobcenter und Jugendhilfe aussehen kann, hat der Paritätische im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit in seiner  Broschüre anhand von sieben Praxisbeispielen dargestellt.

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

Online-Petition zur Abschaffung der Kostenheranziehung für junge Menschen in stationären Einrichtungen

27.09.2019

Die Interessenvertretung 'Jugend vertritt Jugend NRW' (JvJ NRW) fordert die Bundesregierung und das Bundesfamilienministerium dazu auf, die Kostenheranziehung nach § 94 Abs. 6 SGB VIII abzuschaffen und damit Jugendliche und junge Erwachsene aus stationären Erziehungshilfen mit denjenigen, die bei ihren Familien leben, gleichzustellen. Dieser Paragraph besagt, dass alle geldverdienenden Jugendliche und junge Erwachsene aus stationären Einrichtungen, Wohngruppen und Pflegefamilien 75 Prozent ihres Einkommens aus Ausbildung oder Nebenjob an den Staat abgeben müssen. Diese Regelung demotiviere junge Menschen, sich eine Ausbildungsstelle zu suchen oder einen Nebenjob anzunehmen, da sie für die geleistete Arbeit am Monatsende nicht denselben Betrag wie ein unter normalen Umständen wohnender junger Mensch erhalten würden.

mehr

Arbeit

Teaser I

Aktualisierte Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

27.09.2019

Für die Eingliederung von jungen Geflüchteten in Deutschland sind eine erfolgreiche berufliche Qualifizierung und die Integration in den Arbeitsmarkt von grundlegender Bedeutung. Um die Transparenz über bestehende Angebote für diese Zielgruppe zu erhöhen, veröffentlicht die G.I.B. in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete - Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. Die Übersicht wurde erneut umfassend aktualisiert. Fünf neue Programme bzw. Förderangebote wurden aufgenommen, darunter auch „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“, „Gemeinsam klappt’s“, „PerjuF“, „EQ plus Sprache“.

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

Flüchtlingsrat NRW kritisiert die Entrechtung von Schutzsuchenden

27.09.2019

Zum bundesweiten Tag des Flüchtlings fordert der Flüchtlingsrat NRW die EU, den Bund und das Land auf, sich auf das Asylrecht als Schutzinstrument für Menschen zu besinnen. Die restriktive Politik, die Menschen im Mittelmeer sterben lasse, sie in Großeinrichtungen isoliere und immer weiter entrechte, müsse beendet werden. Statt Abschottung, Abschreckung und Ausgrenzung zu forcieren, seien Rahmenbedingungen zu schaffen, die Schutzsuchenden ein faires Asylverfahren und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Der Flüchtlingsrat kritisiert, dass die aktuellen Gesetzesänderungen im Rahmen des sogenannten Migrationspakets den restriktiven Kurs der Asylpolitik der letzten Jahre auf die Spitze treiben. Die Aufweichung der Grenze zwischen Straf- und Abschiebungshaft, Arbeitsverbote sowie die Schaffung eines prekären Aufenthaltsstatus noch unterhalb der Duldung seien nur einige Beispiele für die drastische Verschlechterung der Situation von Flüchtlingen. Auch die Landesregierung NRWs zeige sich in der Verschärfung asylrechtlicher Standards äußerst bereitwillig, wie insbesondere durch den Asyl-Stufenplan deutlich werde.

mehr

Digitalisierung

Teaser I

Online-Befragung zur Digitalstrategie.NRW

27.09.2019

Bis zum 10. Oktober können Interessierte ihre Meinungen und Ideen zur Digitalstrategie NRW in Form einer Online-Befragung einbringen. Fokusthemen der Online-Beteiligung im Themenschwerpunkt Bildung sind berufliche Bildung und Lernortkooperation. Die Befragung lässt allerdings das gesamte Handlungsfeld der außerbetrieblichen Ausbildung unberücksichtigt. Aus Sicht der Jugendsozialarbeit bedeutet dies, dass benachteiligte junge Menschen dadurch nicht im Blick sind und ihre Teilhabe an einer digitalen Gesellschaft deutlich erschwert wird.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Update Jugendarmut 2019

27.09.2019

Keine Altersgruppe ist stärker von Armut betroffen als die der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. An dieser skandalösen Situation ändert sich seit Jahren nichts. Immer noch sind ein Fünftel aller Jugendlichen und ein Viertel aller jungen Erwachsenen bis 25 Jahren von Armut bedroht. Diese Zahlen bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) hat nun in ihrem 'Update Jugendarmut 2019' aktuelle Zahlen und Fakten zusammengefasst und Lösungswege formuliert.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC