Alle aktuellen Informationen

Gesundheit

Teaser I

Körperliche und sportliche Aktivität bei Kindern und Jugendlichen – Ergebnisse der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 2)

29.11.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 171 / 2018

mehr

Europa

Teaser I

Berufsausbildung für Europas Jugend

23.11.2018

Die Arbeitswelt der Zukunft und die damit verbundenen Anforderungen an Ausbildung und Arbeit werden sich auch in Europa grundlegend ändern. In diesem Prozess gilt es, die Bildungs- und Erwerbschancen von Europas Jugend aktiv zu gestalten. Dabei sieht die Landschaft der Berufsausbildung in Europa sehr heterogen aus und dies mit gutem Grund - denn es gibt nicht das „eine“ ideale Ausbildungsmodell. Über welche Potenziale der Berufsausbildung die jeweiligen Ländern verfügen und welche innovativen Ideen ggfs. von anderen Ländern übernommen werden können, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) mit Förderung der Hans-Böckler-Stiftung, der Konrad Adenauer Stiftung und der Vodafone Stiftung.

mehr

Arbeit

Teaser I

Berufsausbildung bleibt trotz steigender Akademisierung wichtig

23.11.2018

Mehr als die Hälfte der Schulabgänger*innen streben eine akademische Ausbildung an. Um für diese Gruppe attraktiv zu bleiben, bieten viele Unternehmen duale Studiengänge an, obwohl sie manchmal selbst nicht so recht wissen, ob sie Bedarf an akademisch ausgebildeten Fachkräften haben werden. Die klassische Berufsausbildung stellen allerdings die wenigsten Unternehmen vor allem wegen der Theorie-Praxis-Verzahnung sowie der umfassenden beruflichen Handlungskompetenz infrage. Eine Untersuchung im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung hat anhand von 18 Fallstudien in der Metall- und Elektrobranche sowie im Einzelhandel und der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) untersucht, inwieweit das duale Studium in direkter Konkurrenz zur dualen Berufsausbildung steht – auch wenn es um zukünftige Karrierechancen junger Auszubildender geht. Eine eindeutige Antwort können die Forscher*innen nicht ausmachen. Zu unterschiedlich sind die Befunde je nach Branche, Betrieb, Produktionsweise und Ausrichtung. 

mehr

Digitalisierung

Teaser I

Umsetzungsstrategie zur Gestaltung des digitalen Wandels

23.11.2018

Um den digitalen Wandel zu gestalten, hat die Bundesregierung in der letzten Legislaturperiode die Digitale Agenda 2014 – 2017 erarbeitet. Nun soll es darum gehen, digitalpolitische Maßnahmen, die in der Digitalen Agenda vereinbart sind, strategisch umzusetzen. Die Strategie besteht aus fünf Handlungsfeldern: Digitale Kompetenz / Infrastruktur und Ausstattung / Innovation und digitale Transformation / Gesellschaft im digitalen Wandel / Moderner Staat. Über den Umsetzungsstand informiert die Bundesregierung auf der Webseite digital-made-in.de

mehr

Bildung

Teaser I

Medien- und IT-Kompetenz als Eingangsvoraussetzung für die berufliche Ausbildung 

23.11.2018

Die Digitalisierung der Arbeitswelt und die Mediatisierung sämtlicher Gesellschaftsbereiche verändert auch die Berufsbildung und stellt neue Anforderungen an die Kompetenzen von Schüler*innen, Auszubildenden und dem (betrieblichen) Ausbildungspersonal. Doch was ist überhaupt berufliche „Medien- und IT-Kompetenz“ und welche Mindestanforderungen gelten hierfür? Das BIBB hat ein Diskussionspapier herausgegeben, das u.a. eine begründete Definition für berufliche „Medien- und IT Kompetenz“ vorschlägt, auf dessen Grundlage auch entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote zur Förderung beruflicher Medien- und IT Kompetenz erarbeitet werden können.

mehr

Gesundheit

Teaser I

Praxisleitfaden: Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten

23.11.2018

Viele Geflüchtete haben auf ihrer Flucht massive Menschenrechtsverletzungen, Krieg und Verfolgung erlebt und sind auch hier Diskriminierung und großer Unsicherheit bezüglich ihrer Zukunft ausgesetzt. Wie können Fachkräfte Sicherheit bieten und verhindern, dass traumatischen Situationen reaktiviert werden? Und wie können sie den Herausforderungen im Umgang mit den Traumatisierten so begegnen, dass sie selbst psychisch gesund bleiben? Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für  Flüchtlinge und Folteropfer hat einen Praxisleitfaden herausgegeben, der Antworten auf Fragen der Unterstützung von Menschen mit extremen Erfahrungen gibt und praktische Hilfen aufzeigt. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Begleitete minderjährige Geflüchtete haben Anspruch auf Jugendhilfeleistungen! 

23.11.2018

Ein Großteil der geflüchteten Kinder und Jugendlichen, die in Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland einreisen, erhält während der Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften keine Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe, obwohl sie einen umfänglichen Anspruch auf Jugendhilfeleistungen hätten. Diese Situation ist rechtlich nicht unumstritten. Der Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit München hat diverse Rechtsgutachten ausgewertet und kommt nach Rücksprache mit dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e. V. (BumF) zu der Auffassung, dass allen Kindern und Jugendlichen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland und entsprechendem Bedarf Leistungen der Jugendhilfe zusteht. 

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

Prävention und Intervention bei Radikalisierung/Extremismus in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

23.11.2018

Auf ihrer Arbeitstagung im November hat die BAG der Landesjugendämter eine Handlungsempfehlung verabschiedet, die Fachkräfte sensibilisieren soll, wenn junge Menschen sich in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe radikalisieren oder extremistische Haltungen annehmen. Die Empfehlung zur Prävention und Intervention richtet sich sowohl an Fachkräfte in Einrichtungen der stationären Kinder- und Jugendhilfe als auch in der Betriebserlaubnis erteilenden Behörden und der örtlichen sowie fallzuständigen Jugendämter. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Berufsbegleitender onlinegestützter Studiengang zum Bachelor of Arts Soziale Arbeit

23.11.2018

Ein Verbund von sieben Hochschulen bietet Berufstätigen aus dem Sozialen Bereich, die bereits mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und eine höhere Qualifikation und/oder eine berufliche Neuorientierung im Feld der Sozialen Arbeit anstreben, den berufsbegleitenden onlinegestützten Studiengang zum Bachelor of Arts Soziale Arbeit (BASA-online) an. Interessierte können sich über die interaktive Informationsplattform OSA - Online-Studienwahlassistent über den Studiengang und den international anerkannten Bachelorabschluss informieren sowie die eigenen Vorstellungen mit den Anforderungen des Studiums abgleichen. In NRW ist die FH Münster Mitglied des Hochschulverbunds.

mehr

Migration

Teaser I

Steigende Chancen auf Ausbildung mit zunehmender Zuwanderungsgeneration

16.11.2018

Laut einer Studie des BIBB sind Jugendliche mit Migrationshintergrund, die der dritten Generation angehören, bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz ebenso erfolgreich wie Jugendliche ohne Migrationshintergrund, wenn sie nach der 9. oder 10. Klasse die allgemeinbildende Schule beenden und unmittelbar eine berufliche Ausbildung anstreben. Sie münden dann im Laufe von rund drei Jahren nach Schulbeendigung genauso oft und genauso schnell entweder in eine duale oder eine schulische Berufsausbildung ein.

mehr

Bildung

Teaser I

Novellierung des Berufsbildungsgesetzes geplant

16.11.2018

Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) schafft die Rahmenbedingungen für die berufliche Bildung und sichert die Qualität der Ausbildung. Die Bundesregierung strebt eine Novellierung des Gesetzes an, um den Veränderungen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Rechnung zu tragen. Geplant sind unter anderem eine bundesweit einheitliche Mindestvergütung für alle BBiG-Auszubildenden, eine Flexibilisierung der Teilzeitberufsausbildung und einer höheren Durchlässigkeit innerhalb der beruflichen Bildung. Im Januar 2019 soll das Kabinett die Änderungen beschließen, so dass sie zum 01.01.2020 in Kraft treten können.

mehr

Mitteilungen

Teaser I

Monitor Jugendarmut 2018: 3,4 Mio. Kinder und Jugendliche sind von Armut betroffen

16.11.2018

Rund ein Viertel aller Armutsgefährdeten in Deutschland ist jünger als 25 Jahre. Doch wird Armut öffentlich thematisiert, stehen vor allem Kinder und alte Menschen im Blick. Jugendliche haben keine Lobby, denn sie machen nur etwa zwölf Prozent der Bevölkerung in Deutschland aus und können ihre Interessen nur schwer durchsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „Monitor Jugendarmut in Deutschland 2018“, der von der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e.V. vorgestellt wurde. Der Monitor Jugendarmut ist eine Auswertung aktueller Statistiken und Studien über junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren und gibt Aufschluss über die gesellschaftlichen Gründe der Armutssituation dieser Zielgruppe. Die BAG KJS gibt den Monitor bereits zum fünften Mal heraus.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen – Beiträge der Jugendsozialarbeit

16.11.2018

Angebote der Jugendsozialarbeit  sollen insbesondere benachteiligte junge Menschen in ihrer individuellen Entwicklung unterstützend begleiten. Wie können aber junge Menschen zu einem selbstbestimmten und eigenständigen Leben befähigt werden? Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit hat dazu das Themenheft „Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen – Beiträge der Jugendsozialarbeit“ veröffentlicht. Darin setzen sich die Autor*innen in einer Vielzahl von Beiträgen mit einem breiten Spektrum sozialisationsrelevanter Faktoren auseinander. Sie beleuchten theoretisch sowie anhand von Praxisbeispielen die Lebenswelten junger Menschen und ihre Zugänge zu Bildung als Basis für Persönlichkeitsentwicklung.

mehr

Finanzielle Förderung

Teaser I

Förderung: Transfer von erfolgreichen Projekte

16.11.2018

Um vielfältiges Zusammenleben in Nachbarschaften, Stadtteilen oder Gemeinden zu verbessern, fördert die Stiftung Mitarbeit im Auftrag der Robert-Bosch-Stiftung seit Jahren im Rahmen ihres Programms „Werkstatt Vielfalt“ Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Um erfolgreiche Projektideen weiterzuverbreiten, fördert das Programm nun zwölf Best-Practice-Projekte zum Nachahmen. Antragsteller*innen können eine für sie passende Projektidee auswählen und diese in der eigenen Nachbarschaft, im Stadtteil oder der Gemeinde umsetzen. Alternativ zum Ideentransfer können bis zu 7.000 Euro auch für eigene Ideen und Konzepte beantragt werden. Bewerbungen sind bis zum 15. März 2019 möglich.

mehr

Jugendmigrationsdienste

Teaser I

TalentKompass NRW für die berufliche Entwicklung

16.11.2018

Das Arbeitsministerium NRW stellt Trägern der beruflichen Bildung bzw. Beratung mit dem TalentKompass NRW ein Instrument zur Verfügung, das Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen und in unterschiedlichen beruflichen Situationen nutzen können. Über die G.I.B. können die Träger die Materialien zum TalentKompass NRW bestellen.

mehr

Bildung

Teaser I

Mehrsprachige Toolbox zur Menschenrechtsbildung

16.11.2018

Im Rahmen einer Strategischen Partnerschaft, die durch das europäische Programm ERASMUS+ geförderten wurde, haben die vier Projektpartner aus Deutschland, Kroatien, den Niederlanden und Polen die „JustNow - Toolbox for Teaching Human Rights“ erarbeitet. Sie richtet sich an Fachkräfte der schulischen und außerschulischen Bildung und bietet methodisch-didaktische Materialien zur Menschenrechtsbildung und zum Lernen von Diversität sowie ein Planspiel für die formale und non-formale Bildungsarbeit. Ziel ist unter anderem, ein höheres Bewusstsein für Menschenrechts- und Strafrechtsfragen zu schaffen. Die Materialien stehen in Deutsch, Englisch, Polnisch, Arabisch und Kroatisch kostenlos zur Verfügung.

mehr

Prävention

Teaser I

Digitale Medien und politisch-weltanschaulicher Extremismus im Jugendalter. Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis

16.11.2018

Aktuelle Ausprägungen von politisch-weltanschaulichem Extremismus weisen oftmals eine enge Verknüpfung mit digitalen Medien auf. Jugendliche nutzen digitale Medien ständig und kommen dort mit extremistischen Inhalten in Kontakt oder setzen sie selbst – als Teil extremistischer Gruppierungen – zu Kommunikationszwecken ein, woraus auch ein großer Handlungsbedarf für die pädagogische Praxis entsteht. Das Deutsche Jugendinstitut hat einen Sammelband veröffentlicht, der  Befunde zu derzeitigen Erscheinungsformen von Rechtsextremismus und (gewaltorientiertem) Islamismus im Kontext digitaler Medien vorgestellt, Einblicke in praktische Arbeitsansätze ermöglicht und Anforderungen an pädagogische Akteure formuliert..

mehr

Gender

Teaser I

Rat für deutsche Rechtschreibung gibt Empfehlungen für geschlechtergerechte Schreibung

16.11.2018

Der Rat für deutsche Rechtschreibung stellt fest, dass der gesellschaftliche Diskurs über die Frage, wie neben männlich und weiblich ein drittes Geschlecht oder weitere Geschlechter angemessen bezeichnet werden können, sehr kontrovers verläuft. Er unterstreicht aber die Notwendigkeit, dass die geschriebene Sprache auch diejenigen Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen,  angemessen sprachlich abgebildet werden sollten. In der geschriebenen Sprache zeigen sich derzeit neben verschiedener grammatischen Ausdrucksmittel (Generisches Maskulinum, Passivkonstruktionen usw.) auch verschiedene orthographische Mittel wie Unterstrich (Gender-Gap), Asterisk (Gender-Stern) oder dem Zusatz männlich, weiblich, divers (m, w, d) nach dem generischen Maskulinum, die in unterschiedlichem Umfang den Kriterien für geschlechtergerechte Schreibung entsprechen. Ohne eine Art konkret vorzuschreiben, hat der Rat sechs Kriterien als Grundlage für eine gendergerechte Schreibung erarbeitet.

mehr

Europa

Teaser I

18.12.2018: Fachtag zur Europabildung

16.11.2018

Anlässlich der Europawahl im Mai 2019 und als Abschluss einer Workshop-Reihe veranstaltet das Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund einen Fachtag, auf dem Lehrer*innen, Fachkräfte in der Jugend(sozial)arbeit und weitere Interessierte neue Möglichkeiten und Methoden der Europabildung und Förderung für junge Menschen kennen lernen können. Anmeldeschluss ist der 01.12.2018.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Dialogprozess zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe

09.11.2018

Nachdem in der letzten Legislaturperiode das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz im Bundesrat nicht mehr behandelt wurde, hat die neue Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, die Kinder- und Jugendhilfe weiterzuentwickeln. Schwerpunkte sollen vor allem der Kinderschutz und die Unterstützung von Familien sein. In einem breiten Dialog- und Beteiligungsprozess soll die Fachwelt in die Modernisierung des Kinder- und Jugendhilferechts schon vor dem Gesetzgebungsprozess mit einbezogen werden. Am 6. November 2018 startete dieser Prozess mit einer bundesweiten Auftaktkonferenz. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  hat als zentrale Plattform für Informationen zum Dialogprozess  die Webseite www.mitreden-mitgestalten.de ins Leben gerufen. Hier soll fortlaufend über den Hintergrund und über den Stand des Austausches informiert werden. 

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC