Alle aktuellen Informationen

Bildung

Teaser I

Neues Aktionsprogramm „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ gegen Kinderarmut

15.06.2018

Um die Armut von Kindern und Jugendlichen zu bekämpfen, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW das neue Aktionsprogramm „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ gestartet. Acht Millionen Euro stehen jährlich für Projekte zur Verfügung gestellt, die Menschen in benachteiligten Quartieren helfen, Perspektiven und Pläne für ihr Leben zu entwickeln, sowie um bessere Zugänge zu Beratungs-, Mitwirkungs- und Gesundheitsangeboten. Antragsberechtigt sind – neben Gemeinden und Kreisen – auch Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie weitere Akteure, die für das Quartier aktiv sind.

mehr

Bildung

Teaser I

Kurzanalyse 2/2018: Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen

15.06.2018

Die Landesregierung  erstellt regelmäßig Analysen im Rahmen von Sozialberichten, um über die soziale Lage der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen zu informieren. Im letzten Sozialbericht aus 2016 wurde ein umfassender Überblick über die Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen gegeben. In der jetzt veröffentlichten Kurzanalyse werden zentrale Befunde aktualisiert. Dabei wird auf das familiäre Umfeld, die Betroffenheit von materieller Armut sowie auf Bildungsbeteiligung und Bildungserfolg der Kinder und Jugendlichen eingegangen.

mehr

Migration

Teaser I

Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt

15.06.2018

Ethnische Diskriminierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt variiert je nach Herkunftsland stark, auch unter Bewerber*innen, die in Deutschland geboren sind. Viele junge Menschen mit Migrationshintergrund, deren Eltern etwa aus europäischen oder ostasiatischen Ländern stammen, haben kaum Nachteile. Dagegen sind die Chancen für Menschen mit Wurzeln in Afrika oder in muslimischen Ländern weitaus schlechter. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher*innen in einer aktuellen Studie des Wissenschaftszentrums Berlin, die detailliert für 34 Herkunftsländer die Ursachen von Diskriminierung untersucht haben. Als Hauptgrund für ethnische Diskriminierung nennen die Autoren u.a. kulturelle Distanz, die zur Ablehnung führt. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Eckpunktepapier zu jungen Geflüchteten in der Jugendförderung

15.06.2018

Mit ihrem Eckpunktepapier, das die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter im Mai 2018 verabschiedet hat, weist sie auf die Notwendigkeit hin, die bestehenden Strukturen der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes zur nachhaltigen Integration junger Geflüchteter zu stärken sowie bedarfsgerecht weiterzuentwickeln bzw. auszustatten. Sie benennt für die entsprechenden Felder auch spezifische Potentiale und Herausforderungen.

mehr

Migration

Teaser I

Ankommen in Nordrhein-Westfalen

15.06.2018

Um Geflüchteten noch gezielter Unterstützung bei der Orientierung vor Ort zu geben, hat das Integrationsministerium die Webplattform “Ankommen.nrw“  aktualisiert. Interessierte erhalten wesentliche Informationen über wichtige Anlaufstellen für die erste Orientierung sowie über Themen, wie Beratung und Begleitung. Außerdem werden wichtige Begriffe aus dem Alltag erläutert und auf weitere Informationsquellen hingewiesen. Auch Helfer*innen, Familienangehörige, Verwandte oder Bekannte können sich informieren, wie sie unterstützen können. Die Informationen steht in Deutsch, Englisch, Französisch, Tigrinisch, Arabisch und Dari zur Verfügung. 

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Ratgeber zur Stärkung von Kooperationen

15.06.2018

Zusammenarbeit ist heute ein Muss, doch viele Kooperationen verlaufen schleppend oder konfliktreich, weil entscheidende Bedingungen nicht geklärt sind. Die Bertelsmann Stiftung hat für Mitarbeiter*innen aus Kommunalverwaltungen und gemeinnützigen Organisationen einen Ratgeber erstellt, der als Reflexionshilfe die beteiligten Akteure bei ihrer Zusammenarbeit unterstützen soll und Handlungsempfehlungen gibt, wie sich die Kooperationsfähigkeit stärken lässt. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Dokumentation des BIBB-Kongresses 2018

15.06.2018

Um die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der beruflichen Bildung zu diskutieren, fand Anfang Juni 2018 der internationale Berufsbildungskongress des BIBB in Berlin statt. Nun wurden u.a. die Präsentationen, Mitschnitte der Livestreams, das Eröffnungsvideo sowie die Reden aus den Plenumsveranstaltungen in einer Online-Dokumentation veröffentlicht. 

mehr

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

02.11.2018: Sozialrechtliche Ansprüche Unter-25-Jähriger

15.06.2018

Die eintägige Vertiefungsfortbildung in Wuppertal gibt einen grundlegenden und systematischen Überblick über die sozialrechtlichen Leistungsansprüche von unter 25-Jährigen im SGB II inkl. aktueller Gesetzesänderungen und Rechtsprechung. Den Teilnehmer_innen werden darüber hinaus Möglichkeiten zur parteiischer Beratung und Durchsetzung der Rechte von Betroffenen aufgezeigt.

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Neuregelungen im Kirchlichen Datenschutzrecht - Grundzüge und erste Schritte

08.06.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 166 / 2018

mehr

Arbeit

Teaser I

NRW: Aktualisierte Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete”

01.06.2018

Die G.I.B. hat Anfang 2016 in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe 'Junge Geflüchtete - Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt' herausgegeben. Aufgrund der vielfältigen Änderungen wird die Arbeitshilfe kontinuierlich überarbeitet. Die aktuelle Fassung vom Mai 2018 steht jetzt zur Verfügung.

mehr

Aufenthalt

Teaser I

Erlass Ausbildungsduldung NRW

01.06.2018

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW hat am 17.05.2018 einen Erlass zur Ausbildungsduldung veröffentlicht. Dieser Erlass ersetzt die vorherigen des (früheren) Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW vom 21.12.2016 und vom 19.06.2017 und erklärt alle Teile der Anwendungshinweise des Bundesinnenministeriums mit den kenntlich gemachten NRW-spezifischen Ergänzungen für verbindlich.

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

E-Book “#Ankommen. Junge Geflüchtete in NRW”

01.06.2018

Die Stiftung Bürgermut und die Bertelsmann Stiftung haben mit dem Programm #Ankommen Initiativen, Projekte, Ehren- und Hauptamtliche, die mit jungen Geflüchteten in NRW arbeiten, unterstützt. Nun beschreibt eine umfangreiche Broschüre besondere Einzelprojekte, gibt Hinweise und Tipps zu vergleichbaren Projekten und stellt die Ergebnisse von Barcamps, Workshops und Stipendienprogramm dar. 

mehr

Digitalisierung

Teaser I

rückenwind+ - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft

01.06.2018

Das ESF-Bundesprogramm „rückenwind+ – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ unterstützt den zukünftigen Weg der Sozialwirtschaft. Ziel des Programms 'rückenwind+' ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer integrierten und nachhaltigen Personal- und Organisationsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden zu fördern und zu erhalten. Besonderer Bedeutung wird der „Arbeit 4.0 – Personal- und Organisationsentwicklung vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung“ eingeräumt. Der fünfte Aufruf zum Interessenbekundungsverfahren in rückenwind+ startet am 16. Juli 2018. (Frei-)gemeinnützige Träger können sich noch bis zum 21. September 2018 für eine Förderung bewerben.

mehr

Wohnen

Teaser I

Zunehmende sozialräumliche Spaltung in deutschen Städten

01.06.2018

Arme Menschen leben in deutschen Städten zunehmend konzentriert in bestimmten Wohnvierteln. Auch junge und alte Menschen sind immer seltener Nachbarn. Das zeigt eine neue Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), die für 74 Städte die Entwicklung der sozialräumlichen Segregation von 2005 bis 2014 analysierte. In etwa 80 Prozent der untersuchten Städte hat die Konzentration der Menschen, die Grundsicherung nach SGB II beziehen, in bestimmten Stadtvierteln zugenommen; vor allem in Ostdeutschland. Überraschenderweise entschärft ein höherer Anteil an Sozialem Wohnungsbau diese Entwicklung nicht; vielmehr verstärkt dieser den Trend, da Sozialwohnungen oft in ohnehin sozialschwachen Stadtvierteln zu finden sind.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

12./13.11.2018: Grundlagen der Arbeit mit Hoch-Risiko-Klientel – “Systemsprenger” in Schule und Jugendhilfe

01.06.2018

Immer wieder sind Pädagog*innen in Handlungsfeldern der Jugendhilfe, Schule aber auch Justiz-Sozialarbeit damit konfrontiert, dass Kinder und Jugendliche offenbar durch Unterstützungsangebote nicht mehr erreichbar erscheinen. Aufgrund ihrer schweren Verhaltensstörungen und massiv provozierender und grenzverletzender Handlungen werden sie durch die einzelnen Systeme „hindurchgereicht“, bis sie letztlich in einer Pendelbewegung zwischen Jugendhilfe, Straßenszene, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendjustizvollzugsanstalt hängenbleiben und vor den Augen des Hilfesystems zu „hoffnungslosen Fällen“ werden. Die Kinderschutz-Zentren bieten eine Fortbildung an, die Fachkräften Grundlagen der Arbeit mit dieser Zielgruppe vermitteln und Impulse für die konkrete Arbeit weitergeben möchte. 

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Rückblick: Die Katholische Jugendsozialarbeit auf dem 101. Deutschen Katholikentag – Teil 1

23.05.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 165 / 2018

mehr

Bildung

Teaser I

Stellenausschreibung: Referent/in „Jugend + Bildung“

18.05.2018

Die Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen e.V. (LAG KJS NRW) sucht zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referenten/Referentin im Feld „Jugend+Bildung“ mit den Schwerpunkten „Soziale Arbeit an Schule“ sowie „Digitale Bildung“, befristet zunächst auf zwei Jahre mit einem Beschäftigungsumfang von 50%. Dienstort ist Köln.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Interessenbekundungsverfahren "Ausbildungsprogramm NRW"

18.05.2018

Das Arbeits- und Sozialministerium NRW hat einen Programmaufruf zum Interessenbekundungsverfahren für das bereits angekündigte 'Ausbildungsprogramm NRW' (2018 - 2020) veröffentlicht. Das Programm verfolgt das Ziel, den strukturellen Ungleichgewichten auf dem Ausbildungsmarkt in NRW entgegenzuwirken. In Regionen mit einer ungünstigen Ausbildungsmarktlage können in den nächsten beiden Jahren jeweils 1000 zusätzliche Ausbildungsstellen eingerichtet werden. Sie werden in Kursgrößen von 12, 24, 36 oder 48 Plätzen auf die Städte und Kreise mit fehlenden Ausbildungsstellen verteilt. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen geeignete Jugendliche vor. Die Ausbildungsverträge, nur in 'marktgängigen Berufen' nach BBiG oder HwO, werden mit dem Betrieb abgeschlossen; der Träger akquiriert die Ausbildungsstellen und begleitet und unterstützt die Maßnahmeteilnehmer_innen im Hinblick auf einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Frist zur Einreichung der Interessenbekundungen ist der 08.06.2018

mehr

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

Arbeitshilfe: "Die Sicherung des Lebensunterhalts während einer Ausbildung für junge Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung" 

18.05.2018

Wenn junge Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung eine Ausbildung beginnen, aber ihren Lebensunterhalt nicht durch ihre Ausbildungsvergütung decken können, stehen ihnen in vielen Fällen auch keine Ausbildungsfördern oder Sozialhilfe zur Verfügung. Die Folge ist oftmals der Ausbildungsabbruch, weil das Existenzminimum nicht gesichert ist. Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die detaillierte Hinweise zur Problematik der Sicherung des Lebensunterhalts während der Ausbildung gibt. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufshandlungen erkennen und benennen!

18.05.2018

Junge zugewanderte Menschen verfügen oftmals noch nicht über ausreichende Kenntnisse fachsprachlicher Begriffe, die für den Berufseinstieg äußerst wichtig sind. Die Bertelsmann Stiftung hat relevante Begriffe aus acht Berufen in fünf Sprachen übersetzt; zukünftig sollen 30 Berufe beschrieben werden. Ergänzt werden die Übersetzungen durch vertiefende Lernmaterialien für den berufssprachlichen Unterricht. 

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC