Termine

Bildung

Teaser I

27.04.2017: Aufruf zur Teilnahme am Girls'Day und Boys'Day

12.01.2017

Bundesministerien und Verbände rufen zur Teilnahme am Girls'Day und Boys'Day in 2017 auf. Unternehmen laden Mädchen ab der fünften Schulklasse zum Girls‘ Day ein und geben ihnen Gelegenheit, Arbeitsplätze in Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnik kennenzulernen. Jungen können entsprechend am Boys'Day Berufsfelder erproben, in denen bislang wenige Männer arbeiten, wie  Dienstleistungsberufe z. B. in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege. Schon jetzt können sich Betriebe registrieren.

mehr

Bildung

Teaser I

12.05.2017: "Wegschauen geht nicht - #Rechtsextremismus #Geschlechter #Prävention"

07.04.2017

Rechtsextremismus erscheint nach wie vor als „männliches Phänomen“. Damit geraten jedoch nicht nur rechtsextreme Mädchen und junge Frauen, ihre Einstellungen, Strategien, Positionen und Handlungen aus dem Blick. Vielmehr verhindern Stereotypen oft eine differenzierte Wahrnehmung von Aussagen, Verhalten und Handlungsmöglichkeiten in der pädagogischen Arbeit. Die FUMA – Fachstelle Gender NRW veranstaltet in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung und dem LVR eine Fachtagung, in der Ergebnisse einer Praxisforschung im Feld der offenen Jugendarbeit mit Mädchen vorgestellt und Fragen der Wahrnehmung und der Intervention im pädagogischen Alltag diskutiert werden.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

18./19.05.2017: „Schulabsentismus – Reflexionen über gelingende Ansätze in der Jugendsozialarbeit“

03.03.2017

Dem Phänomen „Schulabsentismus“ angemessen zu begegnen, ist Ziel vieler Bemühungen verschiedener Disziplinen (Sozialpädagog_innen, Lehrkräfte, Schulpsycholog_innen etc.) und Professionen (Pädagogik, Psychologie, Medizin). Die Begleitung junger Menschen, deren erfolgreicher Schulabschluss gefährdet ist, versteht die Jugendsozialarbeit als eine ihrer originären Aufgaben. Im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit sind Fachkräfte, Verantwortliche bei Trägern bzw. in Kommunen sowie Multiplikator_innen aus Schule und der Kinder- und Jugendhilfe zu einer Fachtagung nach Erfurt eingeladen, Hintergründe zum Schulabsentismus sowie konzeptionelle Gegenstrategien und Praxisansätze kennenzulernen.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

22./23.05.2017: Fachtagung „Intensivpädagogik – Übergänge gestalten“

17.03.2017

Zunehmend mehr Kinder und Jugendliche in der stationären Jugendhilfe befinden sich in intensivpädagogischen Settings. Viele davon werden zeitweise auch durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie betreut. Da diese Hilfen nicht auf Dauer angelegt sind, erleben die Kinder und Jugendlichen auch immer wieder Wechsel und Abbrüche. Wie sowohl die Kinder- und Jugendpsychiatrie als auch die Jugendhilfe zu gelingenden Übergängen beitragen können, soll im Rahmen einer Fachtagung diskutiert werden, die die Alexianer Martinistift GmbH in Nottuln veranstaltet.

mehr

Bildung

Teaser I

31.05.2017: „Medienerziehung ist eine Aufgabe… und was für eine!“

07.04.2017

Fachkräfte sind fast ständig in ihrer Arbeit mit Fragen der Mediennutzung durch junge Menschen konfrontiert. Nicht selten besteht Unklarheit über die Bedeutung der eigenen Vorbildrolle und über den pädagogischen Einfluss, den die eigene Haltung bewirkt. Die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. veranstaltet zusammen mit der Kath. AG Kinder- und Jugendschutz NRW und der AJS NRW einen Fachtag, der in die Grundlagen der Medienerziehung einführt und die Herausforderungen für die pädagogischen Fachkräfte aufzeigt.

mehr

Gesundheit

Teaser I

31.05.2017: Gemeinschaftsaktion zum Weltnichtrauchertag 2017

24.03.2017

Am 31. Mai 2017 veranstaltet die Landesinitiative „Leben ohne Qualm“  anlässlich des Weltnichtrauchertags in NRW die Gemeinschafts(ballon)- Aktion „Lass einen los“. Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen arbeiten, sind zur Teilnahme aufgerufen. Materialien stellt die Landesinitiative kostenlos zur Verfügung.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

31.05.2017: "Extrem... Radikal... Orientierungslos!? - Politischer und religiöser Radikalisierung von Jugendlichen vorbeugen"

24.03.2017

Neuere Jugendstudien weisen darauf hin, dass ein zunehmender Teil Jugendlicher »manifeste Vorbehalte« gegenüber Angehörigen anderer Nationalitäten zeigen und rechtspopulistische und auch rechtextreme Positionen einnehmen. Ebenso nimmt die Zahl der Jugendlichen zu, die sich religiös radikalisieren. In der Fachveranstaltung des Deutschen Caritasverbands und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz in Frankfurt soll den Ursachen rechtsextremer/ rechtspopulistischer und salafistischer Radikalisierung Jugendlicher nachgegangen und präventive  Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Hierzu stellen sich im Rahmen der Tagung zu beiden Phänomenen Netzwerke vor, die (auch) im Bereich der Prävention tätig sind.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

31.05.2017: „Integration, Diversität, Disparität – Herausforderungen für die Jugendsozialarbeit“

24.03.2017

Geflüchtete müssen sich in der Gesellschaft nicht nur orientieren, sie erleben auch immer wieder Diskriminierungen. Diese Diskriminierungserfahrungen teilen sie mit den hier schon länger lebenden Zuwanderern. Die Jugendsozialarbeit steht vor der Herausforderung,  beide – in sich heterogenen – Zielgruppen in den Blick bei ihren Integrationsangeboten zu nehmen und sich der Frage von Vielfalt zu stellen. Fachkräfte aus der Praxis und Multiplikator_innen von Landes- und Bundesebene sind eingeladen zu einer Fachtagung des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit, in der durch den fachlichen  trägergruppenübergreifenden Dialog Impulse für die fachliche Weiterentwicklung der Jugendsozialarbeit entstehen sollen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

30.06.2017: Ausbildung für alle jungen Menschen – nicht ohne uns! Jugendberufshilfe braucht bessere Rahmenbedingungen

07.04.2017

Obwohl fast alle jungen Menschen nach einer guten Berufsausbildung streben, bleiben viele Jugendliche zunächst ohne Ausbildungsplatz oder der Berufsabschluss gelingt ihnen nicht. Die Jugendberufshilfe übernimmt hier eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe: Mit professionellen Konzepten und langjährigen Erfahrungen in der Beratung und Förderung begleitet sie junge Menschen von der Schule in das Berufsleben. Dabei sind die Fachkräfte selbst mit ihren Kompetenzen oftmals der Schlüssel zur beruflichen Teilhabe der jungen Menschen. Trotz ihrer wichtigen Leistungen ist die Situation in der Jugendberufshilfe geprägt durch fragile Rahmenbedingungen und Existenznot. Werden Angebote der Jugendberufshilfe über die Kinder- und Jugendhilfe finanziert, so ist diese Förderung kaum / nicht auskömmlich oder befristetet. Berufsbildende oder -fördernde Maßnahmen für junge Menschen im Rahmen des SGB III (Arbeitsförderung) sind als öffentlich ausgeschriebene Arbeitsmarktdienstleistung zunehmend durch Preisdumping, kurze Förderzeiträume und häufige Trägerwechsel geprägt. Damit fehlen Planungssicherheit und die Möglichkeit, die Maßnahmequalität weiter zu entwickeln. Der Verband IN VIA im Netzwerk der BAG KJS veranstaltet in Zusammenarbeit mit ver.di eine Fachtagung zu aktuellen Entwicklungen und Notwendigkeiten der Förderpolitik.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC