Jugendwohnen

Gesundheit

Teaser I

Handbuch zum Umgang mit legalen wie illegalen Drogen, Medien und Ernährung in der Heimerziehung 

04.05.2018

Wie können Fachkräfte in der stationären Jugendhilfe auf welches Konsumverhalten frühzeitig und erfolgversprechend reagieren? Das Handbuch, das von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen und dem LWL in zweiter Auflage herausgegeben wird, nimmt alle praxisrelevanten Aspekte dieser Frage auf und gibt konkrete Hinweise zur Umsetzung in den Arbeitsalltag. Checklisten, Erfassungsbögen und weitere Bausteine zur konzeptionellen Integration von Suchtprävention in das Gesamtkonzept runden diese umfangreiche Publikation ab. 

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

Förderung der Jugendmobilität innerhalb Deutschlands 

13.04.2018

Viele Betriebe können ihre freien Ausbildungsstellen nicht besetzen, obwohl es bundesweit viele suchende Ausbildungsbewerber_innen gibt. Ein Grund hierfür ist, dass es für den gewünschten Ausbildungsberuf keinen freien Ausbildungsplatz in der Heimatregion gibt und der Umzug für junge Menschen in eine fremde Stadt eine hohe Hürde darstellt. Die Konrad Adenauer Stiftung hat ein Policy Paper veröffentlicht, in dem Expert_innen Empfehlungen geben, wie die Mobilität junger Menschen innerhalb Deutschlands gefördert werden kann. So soll auch das Jugendwohnen mit der sozialpädagogischen Begleitung rechtlich verbindlicher gestaltet werden

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

NRW: Zuschuss zur Unterbringung bei auswärtigem Berufsschulbesuch

16.03.2018

Die Landesregierung unterstützt nun wieder Berufsschüler_innen, die für den Blockunterricht an einer auswärtigen Berufsschule eine Unterbringung benötigen, mit einem Zuschuss. Dies regelt ein entsprechender Erlass, der mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten ist und rückwirkend für Schulbesuche seit dem 1. Januar 2018 gilt. Die finanzielle Beteiligung wurde von der Vorgängerregierung 2013 eingestellt.

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

BAG LJÄ: Das Fachkräftegebot in erlaubnispflichtigen teilstationären und stationären Einrichtungen

09.03.2018

Betriebserlaubniserteilenden Behörden mussten in den letzten Jahren aufgrund vieler neuer Ausbildungsgänge im Sozial- und Gesundheitsbereich und einem Mangel an geeigneten Fachkräften für (teil-)stationäre Einrichtungen neue Abschlüsse bewerten bzw. vermehrt Anträge auf Ausnahmegenehmigungen zum Einsatz von Personen mit anderweitiger Ausbildung oder besonderer Erfahrungen prüfen. Die BAG Landesjugendämter hat nun ihre Empfehlungen aus dem Jahr 2014 ergänzt und stellt nun Kriterien und einheitliche Maßstäbe zur Verfügung, nach denen Fachkräfte länderübergreifend anerkannt werden können.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC