Veranstaltungen anderer Akteuere

Bildung

Teaser I

22./23.08.2019: „Games im Fokus der Jugendhilfe 2019“

28.06.2019

Welche Chancen und Möglichkeiten gibt es, digitale Spiele als interaktives und verbindendes Medium in der pädagogischen Praxis einzusetzen? Um einen fundierten Einblick in das Thema Gamespädagogik zu erhalten, veranstaltet die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW und die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW eine Fortbildung für Multiplikator*innen aus der Jugendhilfe in NRW.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

08/2019-11/2019: Transferworkshops zum Projekt „Rassismuskritische und migrationssensible Kompetenz in der Jugendsozialarbeit“

05.07.2019

Wie kann rassismuskritische Kompetenz in (Aus-)Bildungs- und Beratungszusammenhängen,aber auch in Teams und Einrichtungen der Jugendsozialarbeit (besser) umgesetzt werden? Hierzu hat die LAG KJS NRW in den letzten zwei Jahren Fort- und Weiterbildungen durchgeführt und drei Einrichtungen der Jugendsozialarbeit begleitet. Die Erfahrungen, Herausforderungen, Dilemmata und Fallstricke aus dem Projekt sollen nun in fünf ausgewählten Transferworkshops weitergegeben und diskutiert werden. Die Fachkräfte, die sich mit rassismuskritischen Prozessen innerhalb ihrer Einrichtung beschäftigen wollen, sollen zudem Anregungen und mögliche Impulse zur Umsetzung liefern und die Kooperation und Vernetzung untereinander stärken.

mehr

Fortbildung-Tagungen

Teaser I

09/2019-12/2019: Religio Altenberg - Fortbildungen im 2. Halbjahr

12.07.2019

Für Fachkräfte, Multiplikator*innen und Trägervertreter*innen von katholischen Einrichtungen und Vereinen im Erzbistum Köln bietet das Institut für Kinder- und Jugendpastoral berufsfeldbezogene Qualifikationen und praxisrelevante Fortbildungsangebote. Im Rahmen des Programms Religio Altenberg werden sie in Form von Seminaren, Werkstatt- oder Studientagen oder auch modularen Kursen durchgeführt.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

09.09.2019: Emotionale Vernachlässigung und pädagogische Handlungsmöglichkeiten

19.06.2019

Emotionale Vernachlässigung steht im Gegensatz zu körperlicher Misshandlung und sexueller Gewalt viel seltener im Fokus der (öffentlichen) Wahrnehmung und von Fachdiskussionen. Dabei ist Vernachlässigung – wie aktuelle Untersuchungen belegen – die häufigste Form der Kindeswohlgefährdung. Für Fachkräfte ist die Arbeit mit emotional vernachlässigten Kindern und Jugendlichen eine der großen pädagogischen Herausforderungen. Die Kinderschutz-Zentren laden Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, der Schulsozialarbeit und anderen pädagogischen Settings zu einer Fortbildung nach Köln ein, um aufzuzeigen, wie die Beziehungsgestaltung und pädagogische Arbeit mit herausfordernden Kindern und Jugendlichen gelingen kann.

mehr

Digitalisierung

Teaser I

10.09.2019: Perspektiven der Digitalisierung der Jugendsozialarbeit

17.05.2019

Die zunehmende Digitalisierung der Alltags- und Lebenswelten von Zielgruppen der Jugendsozialarbeit führt zu einer Veränderung der Arbeit von Fachkräften und Institutionen. Letztere sind gefordert Strukturen zur Verfügung zu stellen, die eine digitalisierte Arbeit ermöglichen, Orientierung bieten und Fachlichkeit sichern. Die IN VIA Akademie veranstaltet ein Seminar, in dem die Teilnehmenden Leitfäden für die Arbeit mit digitalen Medien entwickeln sollen, die sich an den Anforderungen der jeweiligen Arbeitsfelder und den institutionellen Bedingungen orientieren.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

12./13.09.2019: Kindheit und Jugend 2019 – zwischen Armut, Bildung und Gerechtigkeit? 

31.05.2019

Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums veranstaltet das Institut für soziale Arbeit e.V. einen Fachkongress in Münster, bei dem Entwicklungen und zentrale Themen der sozialen Arbeit diskutiert und Perspektiven für gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden sollen. 

mehr

Junge Flüchtlinge

Teaser I

13.09.2019: Jovel oder Schovel? Versorgung traumatisierter Geflüchteter in Münster und im Münsterland.

05.07.2019

Zur rechtlichen und gesundheitlichen Situation Geflüchteter und zu Angeboten insbesondere für Traumatisierte in Münster und dem Münsterland veranstaltet das psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge „Refugio“ einen Fachtag für Fachkräfte aus der Flüchtlingshilfe.

mehr

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Teaser I

16./17.09.2019: Grundlagen der Arbeit mit Hoch-Risiko-Klientel - "Systemsprenger" in Schule und Jugendhilfe

28.06.2019

Immer wieder sind Pädagog*innen in Handlungsfeldern der Jugendhilfe, Schule aber auch Justiz-Sozialarbeit damit konfrontiert, dass Kinder und Jugendliche offenbar durch Unterstützungsangebote nicht mehr erreichbar erscheinen. Aufgrund ihrer schweren Verhaltensstörungen und massiv provozierender und grenzverletzender Handlungen werden sie durch die einzelnen Systeme „hindurchgereicht“, bis sie letztlich in einer Pendelbewegung zwischen Jugendhilfe, Straßenszene, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendjustizvollzugsanstalt hängenbleiben und vor den Augen des Hilfesystems zu „hoffnungslosen Fällen“ werden. Die Kinderschutz-Zentren bieten eine Fortbildung an, die Fachkräften Grundlagen der Arbeit mit dieser Zielgruppe vermitteln und Impulse für die konkrete Arbeit weitergeben möchte.

mehr

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

16.09.2019: Sozialrechtliche Ansprüche Unter-25-Jähriger

07.06.2019

Die eintägige Vertiefungsfortbildung gibt einen grundlegenden und systematischen Überblick über die sozialrechtlichen Leistungsansprüche von unter 25-Jährigen im SGB II inkl. aktueller Gesetzesänderungen und Rechtsprechung. Den Teilnehmer*innen werden darüber hinaus Möglichkeiten zur parteiischer Beratung und Durchsetzung der Rechte von Betroffenen aufgezeigt. Das Seminar richtet sich an die interessierte Fachöffentlichkeit und Rechtsanwender, wie Mitarbeiter*innen aus Beratungsstellen, Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit, Bildungsträgern, sowie Rechtsanwält*innen, Mitarbeiter*innen aus Verbänden und Betroffenenorganisationen, die sich einen aktuellen Überblick verschaffen wollen. Teilnehmer*innen aus NRW können die Fortbildungen zur Hälfte mit dem Bildungsscheck NRW bezahlen!     

mehr

Migration

Teaser I

22.-29.09.2019: Interkulturelle Woche

12.07.2019

Unter dem Motto „Zusammen leben - zusammen wachsen“ findet in diesem Jahr wieder die bundesweite Interkulturelle Woche statt. Das Zusammenleben mit Angehörigen anderer Kulturen und Religionen erweitert unseren Horizont. Dabei geht es keineswegs um Beliebigkeit oder um die Relativierung des eigenen Standpunkts, sondern um ein wertschätzendes, interessiertes Wahrnehmen des Anderen, das das eigene Denken bereichert. Dazu bietet die Aktionswoche auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit. Seit 1975 wird sie von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantinnen-Organisationen und Initiativgruppen mitgetragen. Auf der Webseite der Interkulturellen Woche sind alle Veranstaltungen in einer Übersicht zusammengetragen. Diverse Materialien können zudem für eigene Veranstaltungen genutzt werden.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC