Unsichere Zukunft für Schulabgänger*innen und Auszubildende

Jugendberufshilfe

Die Corona-Krise beschleunigt nach Angaben von Bundesbildungsministerin Karliczek den Rückgang der Ausbildungsplätze in Deutschland, der laut aktuellem Berufsbildungsbericht bereits in 2019 zu verzeichnen war. Derzeit werden etwa acht Prozent weniger Lehrstellen im Vergleich zum Vormonat angeboten. Im Herbst könnten sich die Zahlen wieder etwas stabilisieren, wenn die Unternehmen die wirtschaftlichen Folgen besser absehen könnten. Auch der Zentralverband des Deutschen Handwerks weist darauf hin, dass 25 Prozent der Betriebe in einer Umfrage ihr Ausbildungsengagement für das kommende Jahr in Frage stellen.

Weitere Informationen zum Rückgang der Ausbildungsverhältnisse erhalten Sie auf der Webseite des Redaktionsnetzwerkes Deutschland unter:
https://www.rnd.de/wirtschaft/zahl-der-lehrstellen-sinkt-durch-corona-weiter-5LSRGM2ORZX6DZDS46VI6XKZ2A.html

Den Berufsbildungsbericht 2020 erhalten Sie auf der Webseite des BMBF unter:
https://www.bmbf.de/de/berufsbildungsbericht-2740.html

Die Mitteilung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks vom 30.04.2020 erhalten Sie unter:
https://www.zdh.de/presse/interviews-statements/wir-muessen-alles-tun-um-ausbildungsbetriebe-ueber-wasser-zu-halten/

 

Quelle: Mitteilung Nr. 53/2020 des BMBF vom 06.05.2020 / Recherchenetzwerk vom 06.05.2020 / ZDH Mitteilung vom 30.04.2020

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC