Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen - SGB VIII-Reform

jsa aktuell

Teaser I

Jugendwohnen als Angebot der Jugendhilfe - Einblicke in die Praxis

14.12.2016

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 150 / 2016

mehr

Jugendwohnen

Teaser I

"In erster Linie junge Menschen" - Das Recht auf individuelle Förderung und passende Hilfen für junge Geflüchtete sicherstellen

06.12.2016

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit hat zu dem Vorschlag mehrerer Bundesländer, das Jugendwohnen gem. § 13 Absatz 3 SGB VIII neu zu regeln und minderjährige unbegleitete Geflüchtete (allein) durch die Jugendsozialarbeit zu fördern, Stellung bezogen. In seiner Stellungnahme weist er darauf hin, dass jungen Geflüchteten die Angebote der Kinder- und Jugendhilfe insgesamt zur Verfügung stehen müssen, damit sie ihre Teilhabe-, Bildungs- und Ausbildungschancen tatsächlich wahrnehmen können. Die Jugendsozialarbeit nach § 13 SGB VIII (und dazu zählt auch das Jugendwohnen nach § 13 Absatz 3 SGB VIII) leistet notwendige Beiträge zur Integration junger Geflüchteter – aber sie ist kein Ersatz für erzieherische Hilfen. Der Kooperationsverbund spricht sich gegen 'Sonderregelungen' für junge Geflüchtete aus und kritisiert die Absicht der protokollerklärenden Länder, dass sich die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe im Regelfall auf die Versorgung von Minderjährigen konzentrieren sollen. Stattdessen müssten die Leistungen der Jugendsozialarbeit und des Jugendwohnens – auch für junge Volljährige – verbindlicher finanziert, abgesichert und flächendeckend umgesetzt werden.

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Wie klein wird die Große Lösung?

25.11.2016

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 149 / 2016

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Zwischenruf der Erziehungshilfefachverbände zum SGB VIII-Reformprozess

21.10.2016

Nach den Fachgesprächen mit Parlamentariern und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) äußern sich die Erziehungshilfefachverbände in Deutschland - AFET, BVkE, EREV und IGFH - in einen gemeinsamen „Zwischenruf“ zur SGB VIII-Novelle. Darin weisen sie auf eine fehlende Akzeptanz der Fachpraxis und Wissenschaft in einigen Kernpunkten hin und fordern mehr Zeit, die komplexe Thematik zu erörtern.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Stellungnahme des BRJ zur Arbeitsfassung eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Stand: 23.8.2016)

28.09.2016

Mit der ins Auge gefassten gesetzlichen Reform des SGB VIII werden für den Referentenentwurf des BMFSFJ neben der erstmaligen prominenten Anerkennung der Ombudschaft und der „Inklusiven Lösung“ auch Veränderungen bei den Hilfen für junge Volljährige (§ 41 SGB VIII), der Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe (§ 13 SGB VIII) und ein neues Übergangsmanagement vorgeschlagen. Aus dem Arbeitszusammenhang des BRJ-Projekts „Zuständig bleiben. Ombudschaft für junge Menschen in schwierigen Übergängen” heraus beschreibt und bewertet die Stellungnahme die geplanten Veränderungen, die sich insbesondere für die Altersgruppe der jungen Menschen um und nach der Volljährigkeitsschwelle ergeben würden.

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Aktuelle Diskussion zur SGB VIII-Reform

02.09.2016

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz soll im Zuge der „inklusiven Lösung“ grundlegend reformiert werden. Das Vorhaben soll nicht nur die Leistungen der Eingliederungshilfe für behinderte junge Menschen in das SGB VIII integrieren und damit die Zuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen schaffen. Darüber hinaus sollen weitere Bereiche der Kinder- und Jugendhilfe neu geregelt bzw. weiterentwickelt werden. Noch liegen nur zwei Arbeitsfassungen des BMFSFJ im Entwurf vor. Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht stellt mit einer eigenen Plattform umfangreiche Informationen zur Verfügung und bietet in Diskussionsforen die Möglichkeit zur themenbezogenen und reformübergreifenden Diskussion. Auch andere Verbände, Wissenschaftler(innen) und Expert(inn)en haben mittlerweile kritisch dazu Stellung genommen.  

mehr

Jugendhilfe

Teaser I

Inklusives SGB VIII: Vom Kind aus denken?!

08.07.2016

Die beiden Bundesfachverbände für Erziehungshilfen (AFET, BVkE, EREV, IGfH) haben im Juni eine Fachtagung zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe vor dem Hintergrund eines bevorstehenden Gesetzesentwurfes zum inklusiven SGB VIII veranstaltet. Zwar liegt der Referatsentwurf des BMFSFJ zur SGB VIII-Reform noch nicht offiziell vor, doch beide Verbände haben auf der Tagung den aktuellen Sachstand dargestellt und Prüfsteine an ein neues inklusives SGB VIII veröffentlicht. Die Unterlagen der Fachtagung stehen nun zur Ansicht zur Verfügung.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC