Was ist schulbezogene Jugendsozialarbeit?

Schulbezogene Jugendsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe und Jugendsozialarbeit für Schülerinnen und Schüler im „Feld“ der allgemein- und berufsbildenden Schulen und gehört zu den Kerngeschäften der Jugendsozialarbeit. Sie unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer schulischen, sozialen und beruflichen Integration am und mit dem Standort Schule. Der Kooperation von Jugendhilfe und Schule kommt hier eine besondere Bedeutung zu.

Sie steuert letztendlich auch einem möglichen Schulabbruch mit der damit oft verbundenen sozialen Ausgrenzung entgegen, indem sie jungen Menschen alternative Bildungschancen ermöglicht.

Indem die schulbezogene Jugendsozialarbeit die spezifischen Grundsätze und Handlungsweisen der Jugendhilfe in den Schulalltag einbringt, entsteht ein neues, produktives Miteinander zweier unterschiedlicher Systeme, die sich mit ihren jeweiligen Stärken ideal ergänzen.

 

Gern vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu Angeboten der schulbezogenen Jugendsozialarbeit in katholischer Trägerschaft in Ihrer Nähe (innerhalb von NRW).

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC