Informationen zur Jugendberufshilfe

Rechtliches-SGB2-SGB3

Teaser I

Ausbildungsförderung in Bezug auf SGB II / BAföG / WoGG

07.09.2018

Auszubildende, deren Lebensunterhalt über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder das SGB III (BAB) gedeckt wird, erhalten in der Regel keine zusätzlichen Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II). Dennoch können unter bestimmten Umständen ergänzende Leistungen beantragt werden. Tacheles e.V. stellt auf seiner Webseite das aktualisierte Skript zur Ausbildungsförderung von RA Schaller zur Verfügung. Ein weiteres Skript erläutert, wo und wann Wohngeldansprüche und welche weiteren Finanzierungsoptionen bestehen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Nicht alle kommen zum Zug

03.08.2018

Anlässlich des in vielen Bundesländern beginnenden Ausbildungsjahrs am 01.08.2018 fordert der Fachverband IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Deutschland e.V. frühzeitige und verlässliche Angebote, die junge Menschen bei ihrer Ausbildungsintegration unterstützen. Auch wenn der Ausbildungsmarkt für Jugendliche auf den ersten Blick gute Chancen biete, blieben dennoch viele Tausend bei ihrer Suche erfolglos.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Thema des #Josefstages2019 steht fest

03.08.2018

Unter dem Motto 'Hände reichen - Brücken bauen! Jugend braucht Perspektive in Europa' findet auch in 2019 der bundesweite, dezentrale Aktionstag statt, der auf die wichtige Arbeit in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, insbesondere der Jugendberufshilfe, in katholischer Trägerschaft aufmerksam macht. Mit dem nächsten Aktionstag wollen entgegen aktueller nationalistischer Bestrebungen in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Träger der katholischen Jugendsozialarbeit im Jahr der Europawahl ein klares Bekenntnis zu Europa formulieren. Neben kirchlichen und politischen Entscheidungsträgern sollen auch Kanditat*innen für das Europäische Parlament angesprochen werden.

mehr

jsa aktuell

Teaser I

Rückblick: Die Katholische Jugendsozialarbeit auf dem 101. Deutschen Katholikentag - Teil 2

27.07.2018

jugendsozialarbeit aktuell Nr. 168 / 2018

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Enquete-Kommission zu "Beruflicher Bildung in der digitalen Welt"

06.07.2018

Der Bundestag hat in seiner Sitzung Ende Juni eine Enquete-Kommission eingesetzt, die untersuchen soll, wo und auf welche Weise die berufliche Bildung an die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt angepasst werden muss und inwieweit die Stärken des Systems dabei weiter ausgebaut und mögliche Zugangshürden abgebaut werden können. Besonders berücksichtigt werden sollen die Sicherung des Fachkräftebedarfs, niedrigschwellige und diskriminierungsfreie Zugänge zu Bildungs- und Qualifizierungsangeboten sowie Aufgaben wie pflegerische, pädagogische und Sorgetätigkeiten. Der Kommission werden 19 Bundestagsabgeordnete und 19 Sachverständige angehören. 

mehr

2018-469

Teaser I

14./15.11.2018: Bitte neu aufstellen! Jugendberufshilfe in Zeiten von Inklusion, Integration, Fachkräftequalifizierung und Digitalisierung

22.06.2018

Wie können Jugendliche und jungen Erwachsene in prekären Lebenskonstellationen in ihren Qualifizierungs-, Selbstpositionierungs- und in Verselbstständigungsprozessen durch Angebote der Jugendberufshilfe angemessen gefördert werden? Und wie kann dies in Zeiten von Zuwanderung, Inklusion und zunehmender Digitalisiserung gelingen? Um über dieses breite Themenspektrum zu diskutieren, veranstalten EREV, BvkE, EFAS, BAG EJSA und BAG KJS eine Kooperationsveranstaltung in Würzburg. Eingeladen sind Führungsverantwortliche, Sozialpädagogen und Ausbilder in Einrichtungen der Jugendberufshilfe und der Beruflichen Bildung, Mitarbeitende der Bundesagentur für Arbeit sowie weitere Kooperationspartner.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Dokumentation des BIBB-Kongresses 2018

15.06.2018

Um die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der beruflichen Bildung zu diskutieren, fand Anfang Juni 2018 der internationale Berufsbildungskongress des BIBB in Berlin statt. Nun wurden u.a. die Präsentationen, Mitschnitte der Livestreams, das Eröffnungsvideo sowie die Reden aus den Plenumsveranstaltungen in einer Online-Dokumentation veröffentlicht. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Interessenbekundungsverfahren "Ausbildungsprogramm NRW"

18.05.2018

Das Arbeits- und Sozialministerium NRW hat einen Programmaufruf zum Interessenbekundungsverfahren für das bereits angekündigte 'Ausbildungsprogramm NRW' (2018 - 2020) veröffentlicht. Das Programm verfolgt das Ziel, den strukturellen Ungleichgewichten auf dem Ausbildungsmarkt in NRW entgegenzuwirken. In Regionen mit einer ungünstigen Ausbildungsmarktlage können in den nächsten beiden Jahren jeweils 1000 zusätzliche Ausbildungsstellen eingerichtet werden. Sie werden in Kursgrößen von 12, 24, 36 oder 48 Plätzen auf die Städte und Kreise mit fehlenden Ausbildungsstellen verteilt. Die Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen geeignete Jugendliche vor. Die Ausbildungsverträge, nur in 'marktgängigen Berufen' nach BBiG oder HwO, werden mit dem Betrieb abgeschlossen; der Träger akquiriert die Ausbildungsstellen und begleitet und unterstützt die Maßnahmeteilnehmer_innen im Hinblick auf einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Frist zur Einreichung der Interessenbekundungen ist der 08.06.2018

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufshandlungen erkennen und benennen!

18.05.2018

Junge zugewanderte Menschen verfügen oftmals noch nicht über ausreichende Kenntnisse fachsprachlicher Begriffe, die für den Berufseinstieg äußerst wichtig sind. Die Bertelsmann Stiftung hat relevante Begriffe aus acht Berufen in fünf Sprachen übersetzt; zukünftig sollen 30 Berufe beschrieben werden. Ergänzt werden die Übersetzungen durch vertiefende Lernmaterialien für den berufssprachlichen Unterricht. 

mehr

Bildung

Teaser I

Berufsbildungsbericht 2018

23.04.2018

Auch wenn sich das Verhältnis von angebotenen und nachgefragten Ausbildungsplätzen bundesweit rein rechnerisch relativ ausgeglichen zeigt, gehen in manchen Regionen und Berufen Angebot und Nachfrage stark auseinander. So ist 2017 die Zahl der unbesetzt gebliebenen betrieblichen Ausbildungsstellen erneut auf knapp 49.000 gestiegen. Dem gegenüber stehen etwa 24.000 unversorgte Bewerber. Hinzu kommen 56.500 junge Menschen, die trotz einer ergriffenen Alternative zur Ausbildung ihren Vermittlungswunsch in die duale Ausbildung weiter aufrechterhalten. Diese und weitere Entwicklungen dokumentiert der aktuelle Berufsbildungsbericht des Bundesbildungsministeriums, der die berufliche Aus- und Weiterbildung regelmäßig beobachtet und analysiert. Ergänzt wird der Bericht durch den Datenreport des BIBB, der sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig der Berufsorientierung widmet. Der DGB weist in seiner Stellungnahme u.a. auf die schwierigen Chancen von Hauptschüler_innen hin, eine Ausbildungsstelle zu finden, und die weiter sinkende Ausbildungsquote von Betrieben, die mittlerweile bei nur noch 20 Prozent liegt.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Neuauflage: Azubi-Quartett / Studi-Quartett

23.04.2018

Das Institut für Bildungscoaching hat eine Neuauflage ihres Azubi-Quartetts bzw. Studi-Quartetts herausgegeben. Im Azubi-Quartett werden die 32 größten dualen Ausbildungsberufe kurz und übersichtlich dargestellt, im Studi-Quartett die 32 größten Bachelor-Studiengänge in Deutschland. Beide Quartette lassen sich in der Berufswahl einsetzen und geben Hinweise darauf, welche Ausbildung oder welches Studium interessant sein könnte bzw. welche Alternative es gibt. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

NRW: Aufruf zum Interessensbekundungsverfahren für das Werkstattjahr

13.04.2018

Die neue Landesregierung in NRW führt im Rahmen ihrer Landesinitiative 'Kein Abschluss ohne Anschluss' (KAoA) wieder das Werkstattjahr ein. Es löst als niedrigschwelliges Berufsvorbereitungsprogramm für noch nicht ausbildungsreife Jugendliche das bisherige Förderinstrument Produktionsschule.NRW ab. Förder- und Durchführungszeitraum des Programms ist vom 01.09.2018 bis 31.08.2020. Träger sind nun aufgerufen, ihr Interesse anhand ihrer Konzepte, nach Gebietskörperschaften und Rechtskreisen differenziert, bis zum 20.04.2018 per Mail an das Arbeitsministerium NRW zu bekunden.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Von Geschlecht keine Spur? Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen

13.04.2018

Trotz einer zunehmenden Diskussion um eine gendersensible Berufsorientierung dominiert immer noch eine geschlechtsstereotype Berufswahl. Am Beispiel von Hamburger Schulen untersuchten Wissenschaftler_innen im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung, ob und wie es gelingen kann, eine gendersensible Berufsorientierung im schulischen Rahmen umzusetzen. Die nun erschienene Handreichung fasst zum einen die Ergebnisse des Projekts zusammen, zum anderen werden Hinweise und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, um das Berufswahlspektrum von Jungen und Mädchen zu erweitern. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Jobmappe NRW: Aktualisierte Arbeitsblätter verfügbar

16.03.2018

Um individuelle Kompetenzen von jungen Menschen zu erkennen und den Übergang nach der Schule in die Ausbildung zu erleichtern, wurde speziell für Nordrhein-Westfalen die Jobmappe NRW entwickelt. Die Materialien unterstützen die Berufswegeplanung und die Dokumentation von Lernergebnissen. Nun sind einzelne Arbeitsblätter aktualisiert worden und stehen als Download zur Verfügung.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Interaktive Datenbank: Bildungsgänge im Übergangsbereich

15.02.2018

Münden junge Schulabgänger_innen nach ihrem Abschluss nicht direkt in eine berufliche Ausbildung, dann gibt es je nach Bundesland die unterschiedlichsten Bildungsangebote im Übergangsbereich. Ihre Zugangsvoraussetzungen, die Dauer, die inhaltliche Ausrichtung sowie mögliche Abschlüsse, die erworben werden können, variieren jedoch teils sehr stark. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)  hat nun eine neue, interaktive Datenbank mit derzeit 132 Bildungsgänge erstellt, in der junge Menschen und pädagogische Fachkräfte auch nach bestimmten Kriterien filtern und recherchieren können.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Keine Kürzungen bei der Berufsförderung benachteiligter Jugendlicher!

07.02.2018

Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales plant massive Einschnitte bei den Förderprogrammen für benachteiligte Jugendliche. In einer Pressemitteilung fordert die Freie Wohlfahrtspflege in NRW dazu auf, bei der Berufsförderung benachteiligter junger Menschen nicht zu kürzen. So soll die Anzahl der Plätze in Produktionsschulen von bislang 2.800 auf zukünftig nur noch etwa 1.600 im Programm „Werkstattjahr neu“ reduziert werden. Einhergehen soll diese Veränderung mit einer Begrenzung der Zugangsmöglichkeiten: Konnten bisher junge Menschen bis 25 Jahre gefördert werden, soll dies in Zukunft nur noch für maximal 18-Jährige möglich sein. So sollen 6 Millionen Euro im Jahr gespart werden. Gleichzeitig hat das Ministerium am 31. Januar im NRW-Sozialausschuss bekannt gegeben, dass das Programm „Jugend in Arbeit plus“ Ende 2018 beendet wird. Gerade aber „Jugend in Arbeit plus“ richtet sich an ältere Jugendliche und junge Erwachsene, die sich besonders schwer tun, einen Jobeinstieg zu finden oder in der Berufsausbildung scheitern. Das seit vielen Jahren bewährte Programm bietet den jungen Menschen Beratung und Vermittlung in eine passgenaue sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

BA: Neuordnung der Jugendlicheninstrumente 

02.02.2018

Mit der Entfristung der Assistierten Ausbildung (AsA) nach § 130 SGB III möchte die Bundesagentur für Arbeit (BA) eine Neuordnung der Jugendlicheninstrumente verbinden. Die BAG KJS hat auf ihrer Webseite eine Zusammenfassung der angestrebten Maßnahmen und eine Übersicht der BA veröffentlicht. 

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufsorientierung für Geflüchtete

19.01.2018

Die Programmstelle Berufsorientierung im BIBB informiert auf ihrer neuen Webseite über das Programm „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ (BOF) mit dem Schwerpunkt Handwerk sowie über verschiedene andere Projekte der Initiative Bildungsketten in einzelnen Bundesländern. Darüber hinaus gibt sie Einblick in die Arbeit mit Neuzugewanderten im regulären Berufsorientierungsprogramm (BOP). Ergänzt werden soll die Plattform im Laufe des Jahres mit Informationen zu interkulturell sensibler Berufsorientierung sowie zur Potenzialanalyse für Geflüchtete.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Dokumentation „Jugendberufshilfe in der Arbeitswelt 4.0.“

19.01.2018

Die Fachausschüssen „Jugendberufsbildung/Berufliche Bildung“ der Verbände BVkE, EREV und EFAS haben im vergangenen Dezember eine Fachtagung zur Digitalisierung in der Berufsausbildung und der Jugendberufshilfe durchgeführt. Zentrale Frage war dabei, wie sich die berufliche Ausbildung von jungen, insbesondere sozial benachteiligten Menschen entwickeln muss, um zu verhindern, dass diese beruflich „abgehängt“ werden. Nun stehen die Vortragsfolien und Workshopergebnisse dieser Veranstaltung zur Verfügung.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Berufsfeldinformation online

19.01.2018

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Information zu den Berufsfeldern, die auch in den Berufsinformationszentren im Rahmen der Reihen planet-beruf.de, durchstarten und abi vorliegen, online veröffentlicht. Ergänzt wird das Angebot auf berufsfeld-info.de durch diverse Beispiele und Reportagen.

mehr

Jugendberufshilfe

Teaser I

Angebote und Strukturen der Jugendberufshilfe

12.01.2018

Die Jugendberufshilfe umfasst sozialpädagogische Angebote zur Unterstützung von Jugendlichen sowohl im Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung als auch von dort in den Beruf. Auch wenn die Angebote der Jugendberufshilfe aktuell nicht im Zentrum der wissenschaftlichen und öffentlichen Diskussion stehen, so ist das Praxisfeld angesichts bestehender Probleme bei der Einmündung in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt weiterhin sehr relevant. Auch aufgrund der vielfältigen Förderprogramme auf Länder- sowie auf Bundesebene ist die empirische Daten- und Wissensbasis spärlich. Das Deutsche Jugendinstitut hat daher eine Forschungsübersicht über die Leistungen und Strukturen der Jugendberufshilfe veröffentlicht und hierfür die bisher vorhandenen Daten zusammengetragen.

mehr

Vergaberecht

Teaser I

Vergabemindestentgeltverordnung 2018

12.01.2018

Durch eine Änderung im SGB III im Sommer 2017 ist der vergabespezifische Mindestlohn, der ab 2018 für alle pädagogischen Mitarbeiter/innen in ausgeschriebenen Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit gilt, angepasst worden. Zum 19.12.2017 hat das Bundesarbeitsministerium eine entsprechende Verordnung veröffentlicht, die die Anwendung des Vergabemindestlohns regelt.

mehr

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC