Verbundprojekt ECQAT: Online-Kurs "Traumapädagogik"

Gesundheit

Die Traumapädagogik befasst sich mit den besonderen Bedürfnissen von Menschen, die z.B. durch Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung traumatisiert sind. Durch traumapädagogische Konzepte können diese Personen im Alltag adäquat versorgt und begleitet werden. Traumapädagogische Konzepte sind in den unterschiedlichsten Settings und Handlungsfeldern (z.B. Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Altenpflege, Suchthilfe etc.) anwendbar. Fachkräfte, die insbesondere traumatisierte Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag unterstützen und begleiten, lernen in dem Online-Kurs praktische Werkzeuge für die Umsetzung der traumapädagogischen Haltung im Alltag. Neben Grundlagenwissen zu Psychotraumatologie und Traumapädagogik werden Handlungskompetenzen praxisnah und anwendungsorientiert vermittelt. Aufgrund der aktuellen Situation im Kontext des Corona-Virus steht dieser Online-Kurs bis einschließlich 30.09.2020 wieder zur Anmeldung zu Verfügung. Die Kursteilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Kurs-Webseite des Verbundprojekts ECQAT unter:
https://traumapaedagogik.elearning-kinderschutz.de/

 

Quelle: Dazugehören e.V.

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC