02./03.03.2020: Gespräche mit Kindern und Jugendlichen im Kinderschutz

Prävention

Pädagogische Fachkräfte sind in ihrer Praxis immer wieder mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert, die durch ihr Verhalten oder ihre Äußerungen die Frage aufwerfen, inwieweit der Schutz des Kindes noch ausreichend gewährleistet ist und ob ggfs. einzugreifen ist. Doch wie sollen Fachkräfte bei der Gefährdungseinschätzung vorgehen? Die Kinderschutz-Zentren bieten in Köln eine Fortbildung an, in der aufgezeigt wird, wie Gespräche mit Kindern und Jugendlichen geführt, Fragen aufrichtig beantwortet und Bedürfnisse adäquat berücksichtigt werden können. Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, der Schulsozialarbeit, der Offenen Jugendarbeit, stationären Einrichtungen, Beratungsstellen, ambulanten Hilfen und an andere, die mit Familien, Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Kinderschutz-Zentren unter:
https://www.kinderschutz-zentren.org/index.php?t=page&a=v&i=51752

Quelle: Kinderschutz-Zentren

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC