12.05.2017: "Wegschauen geht nicht - #Rechtsextremismus #Geschlechter #Prävention"

Bildung

Rechtsextremismus erscheint nach wie vor als „männliches Phänomen“. Damit geraten jedoch nicht nur rechtsextreme Mädchen und junge Frauen, ihre Einstellungen, Strategien, Positionen und Handlungen aus dem Blick. Vielmehr verhindern Stereotypen oft eine differenzierte Wahrnehmung von Aussagen, Verhalten und Handlungsmöglichkeiten in der pädagogischen Arbeit. Die FUMA – Fachstelle Gender NRW veranstaltet in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung und dem LVR eine Fachtagung, in der Ergebnisse einer Praxisforschung im Feld der offenen Jugendarbeit mit Mädchen vorgestellt und Fragen der Wahrnehmung und der Intervention im pädagogischen Alltag diskutiert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von FUMA – Fachstelle Gender NRW unter: http://www.fachtagung2017.gender-nrw.de/ 

Quelle: FUMA – Fachstelle Gender NRW

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC