16.11.2020: Digitalisierung in der Jugendsozialarbeit

Digitalisierung

Die Corona-Pandemie hat noch einmal deutlich gezeigt, welches Potential die Digitalisierung in den verschiedenen Bereichen insbesondere auch im Bildungsbereich bietet: Arbeit wurde im Homeoffice erledigt, Besprechungen und Dienstreisen wurden durch Videokonferenzen ersetzt und für die Schule und Hochschule wurde von zu Haus mit digitaler Unterstützung gelernt. Dies hat zum einen deutlich gemacht, welche Potentiale sich in der Digitalisierung befinden, auf der anderen Seite aber auch, wo die Grenzen liegen. Für die Jugendsozialarbeit wurde zudem deutlich, dass noch einige Maßnahmen und konzeptionelle Arbeit notwendig sind, um digitale Medien in die Arbeit besser integrieren zu können. Das Kolpingwerk Deutschland, das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) der Technischen Hochschule Köln und IN VIA Paderborn laden ein zu einer Fachtagung nach Köln, die voraussichtlich vor Ort stattfinden wird, aber auch digital per Videokonferenz übertragen wird.

Die Ankündigung erhalten Sie im Anhang.

Quelle: Kolpingwerk Deutschland

VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC