23.11.2020: Perspektiven beruflicher Benachteiligtenförderung. Vom „Benachteiligtenprogramm“ zur „Assistierten Ausbildung“ (online)

Jugendberufshilfe

In diesem Jahr jährt sich zum vierzigsten Mal die Veröffentlichung der „Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft für die Förderung der Berufsausbildung von benachteiligten Jugendlichen“. Mit diesem außerbetrieblichen Ausbildungsprogramm und den wenig später eingeführten ausbildungsbegleitenden Hilfen für junge Menschen in betrieblicher Berufsausbildung stehen kontinuierlich Unterstützungsmöglichkeiten für benachteiligte und beeinträchtigte Jugendliche im Übergang Schule – Beruf zur Verfügung. Von Anfang an waren auch Träger der Katholischen Jugendsozialarbeit an der Umsetzung beteiligt und haben an der Weiterentwicklung der Maßnahmen mitgewirkt. Im Rahmen einer Online-Fachtagung blickt die LAG KJS NRW auf 40 Jahre Benachteiligtenförderung zurück und zeichnet wesentliche Entwicklungsschritte nach. Darüber hinaus werden auch Perspektiven für die zukünftige Förderung junger Menschen im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf diskutiert.

Zeit: 23.11.2020, 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Die Ausschreibung erhalten Sie im Anhang.

 

Quelle: LAG KJS NRW

Dokument Dateigröße Typ
2020_1123_Benachteiligtenförderung.pdf245,8 KBpdf
VOILA_REP_ID=C1257E3C:004B74CC